Google zeigt seine neue Daten-Brille

So sieht Glass 2 aus

Google zeigt seine neue Daten-Brille

IT-Riese hat seine kommende Computer-Brille ordentlich aufgerüstet.

Wie vor wenigen Tagen berichtet, startet Google mit der Auslieferung einer nachgebesserten Variante seiner Daten-Brille "Glass". Bei der Überarbeitung wurden einige Schwachpunkte beseitigt. Kurz nach der offiziellen Ankündigung hat der IT-Riese nun auch zwei Fotos von Glass 2 veröffentlicht. Konkret wurden die Aufnahmen von Google-Mitarbeitern auf Google+ gestellt. Auf den Fotos sind die Änderungen auf den ersten Blick erkennbar. So ist das Multimedia-Gadget nun auch für Brillenträger geeignet. Darüber hinaus verfügt sie über einen eigenen Ohrhörer. Dieser ist jedoch nicht fix an die Brille angeschlossen, sondern kann an- und abgesteckt werden. In der ersten Variante wurde der Ton nur über den Schädelknochen übertragen. Das funktionierte aber nicht so wie gewünscht.

© Google

Auffälligste Neuerung ist der separate Ohrhörer.

Mehr Tester
Zudem hat Google angekündigt, das Testprogramm für seine Computer-Brille deutlich auszweiten. Jeder bisherige Testnutzer werde die Möglichkeit bekommen, bis zu drei weitere Leute einzuladen, kündigte der Internet-Konzern an. Nach Angaben von Mitte September hatten rund 10.000 Nutzer Google Glass zur Probe erhalten. Mit der Ausweitung soll das Projekt so schnell wie möglich zu einem Abschluss kommen.

>>>Nachlesen: Big Bang Theory-Star mit Google Glass

Mini-Computer vor dem Auge
Glass (2) sitzt wie ein "Mini-Computer" auf einem Brillengestell vor dem Auge der Träger und projiziert Inhalte in ihr Blickfeld. Nutzer können Fotos und Videos aufnehmen und Informationen aus dem Internet abrufen. Google will die Daten-Brille bereits 2014 in den Handel bringen. Im Verkauf soll sie dann rund 400 Euro kosten.

>>>Nachlesen: Google Glass startet in Europa später

Video: So wird Glass gesteuert

Fotos von der 1. Generation der Google-Brille:

Diashow: Fotos von Googles Android-Brille

Fotos von Googles Android-Brille

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten