Hightech-Gabel hilft beim Abnehmen

CES-Gadget

Hightech-Gabel hilft beim Abnehmen

Sensoren messen das Essverhalten; Vibrationen warnen vor zu schnellem Essen.

Auf der CES 2013 in Las Vegas dreht sich (fast) alles um Tablets, Smartphones, Fernseher und ähnliche Hightech-Produkte. Doch auf der großen Elektronikmesse werden auch Innovationen aus anderen Produktbereichen vorgestellt. So gibt es etwa auch moderne Haushaltsgeräte oder diverse Alltagshelfer - wie etwa eine Pflanzenbewässerungsanlage, die über ein Tablet- oder Smartphone gesteuert wird - zu sehen. Auf einem eher unscheinbaren Messestand können Besucher eine ganz besondere Erfindung entdecken, die gut für die Gesundheit sein soll.

Gabel misst das Essverhalten
Die Firma Hapilabs stellt nämlich eine Gabel namens "HAPIfork" vor, die das Essverhalten des Nutzers überwacht. Neben Informationen über die Regelmäßigkeit der Nahrungsaufnahme, warnt die Gabel auch davor, wenn man zu schnell ist. Laut dem Hersteller ist Letzteres nämlich der Hauptgrund für Übergewicht. HAPIfork ist mit einem kapazitiven Sensor und einem Vibrationsmotor ausgestattet. Hinzu kommt eine passende Smartphone-App. Diese Features sollen den Kilos den Kampf ansagen. Die Gabel misst nämlich alle Bewegungen und zeigt an, wie oft sich die Gabel vom Teller zum Mund bewegt, wie schnell der Nutzer das Gericht gegessen hat und wie lange die Pausen zwischen den Mahlzeiten ausfallen. Isst man zu schnell, sendet die Gabel Vibrationen ab.

Daten kommen ins Internet
Die Informationen kann man sich dann direkt am Smartphone ansehen. Darüber hinaus können die Daten via Bluetooth oder USB-Kabel ins Internet übertragen werden. Am Computer kann man sich dann genau ansehen, wie sich das eigene Essverhalten verändert.

Verfügbarkeit und Preise
Hapilabs bringt die Gabel in zwei Versionen (Bluetooth oder USB) in den Handel. In den USA ist die HAPIfork ab dem zweiten Quartal für 100 Dollar zu haben. Wann bzw. ob die Hightech-Gabel offiziell in Europa verkauft wird, steht noch nicht sicher fest. Die Chancen sollen aber ganz gut stehen.

Diashow: Die besten Bilder der CES 2013

Die besten Bilder der CES 2013

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten