Ikea bringt smarten Lautsprecher

Echo-Gegner zum Kampfpreis

Ikea bringt smarten Lautsprecher

Möbelriese setzt auf Sonos-Technik sowie Steuerung per Alexa und Assistant.

Ikea will sein Angebot an Smart-Home-Geräten weiter ausbauen. Nach dem erfolgreichen Start der  smarten Lampen (Trådfri)  soll im Sommer 2019 der nächste große Schritt erfolgen. Dann will der schwedische Möbelriese in den boomenden Markt der smarten Lautsprecher einsteigen.

>>>Nachlesen:  Ikeas smarte Lampen im Test

"Symfonisk"-Lautsprecher mit Sonos-Technik

Derzeit wird das Segment von Amazon (Echo) und Google (Home)  dominiert . Doch auch Soundspezialisten wie  Sonos  haben sich mittlerweile auf dem Markt etabliert. Ikea und Sonos haben 2017 eine Zusammenarbeit vereinbart. Diese brachte bisher jedoch noch keine handfesten Ergebnisse zutage. Doch damit ist bald  Schluss. Laut einer Aussendung von Ikea stehen die "Symfonisk"-Lautsprecher bereits in den Startlöchern. In einem Video hat der Möbelriese den Start offiziell angekündigt:

Alexa und Google Assistant

Die Ikea-Lautsprecher setzen auf  Sonos-Technologie, sollen einen hervorragenden Klang bieten und im Vergleich zu Konkurrenzprodukten sehr preiswert sein. Insider rechnen mit einem echten Kampfpreis. Darüber hinaus sollen sich die smarten Lautsprecher auch in bestehende Multiroom-Systeme von Sonos integrieren lassen. Wie die Geräte vom Technik-Spender können auch die Symfonisk-Lautsprecher mit Amazons Alexa und dem Google Assistant per Sprache gesteuert werden.

>>>Nachlesen:  Smarter Lautsprecher Sonos One im Test

Weitere Infos folgen

Wie die smarten Ikea-Lautsprecher aussehen und wie viel sie kosten werden, haben die Schweden noch nicht verraten. Auf diese Informationen werden wir wohl noch einige Wochen warten müssen.

>>>Nachlesen:  Echo & Home pushen Smart-Home-Markt

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten