PS5-Experte glaubt an späteren Start

Schlechte Nachrichten

PS5-Experte glaubt an späteren Start

Start von Sonys Top-Konsole könnte sich massiv verzögern.

In den letzten Wochen tauchten immer mehr Informationen zur möglichen Ausstattung und zum Starttermin der PlayStation 5 auf. Dabei gingen zahlreiche Analysten und Insider davon aus, dass der mit Spannung erwartete Nachfolger der PlayStation 4 Ende des Jahres präsentiert werden und im Frühjahr 2020 in den Handel kommen könnte. Doch nun erteilt ein absoluter Sony-Kenner diesem Zeitplan einen starken Dämpfer.

Starttermin deutlich später

Aufgrund der nach wie vor sehr guten Verkaufszahlen der PS4 rechnet Yasuo Imanaka nicht damit, dass Sony seine Konsole bereits im kommenden Jahr ablösen werde. Der Branchen-Analyst geht hingegen von einem Start im Geschäftsjahr 2021/2022. Bei den Japanern dauert das Geschäftsjahr immer von April bis März. Konkret glaubt Imanaka, dass die PlayStation 5 erst Ende 2021 auf den Markt kommt. Das wäre also erst in knapp zwei Jahren.

Hoffnung bleibt

Für viele Fans ist das natürlich eine schlechte Nachricht. Für sie besteht aber dennoch Hoffnung. Denn andere Analysten und Experten gehen nach wie vor davon aus, dass Sony seine neue Top-Konsole bereits ab Frühjahr 2020 verkaufen wird. Wer letztendlich recht hat, wird die Zukunft zeigen. Doch vielleicht muss man auf konkrete Informationen gar nicht mehr lange warten. Von 18. bis 23. März geht nämlich die Game Developers Conference 2019 in San Francisco über die Bühne. Hier könnte es bereits neue Informationen zur PS5 bzw. zu Spielen für die Konsole geben.

Bisherige Gerüchte zur PS5 können Sie unter folgenden Links nachlesen:

> PS5 mit 2 Kameras, Top-Chip & Super-Controller

PS5 soll abwärtskompatibel sein 

PS5 soll mit Disc-Laufwerk kommen 

Insider: "PS5 wird ein Performance-Monster" 

Sony-Chef bestätigt "PlayStation 5" 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten