Neuer Chef für Sonys Playstation

Neffe von Sony-Gründer

Neuer Chef für Sonys Playstation

54-Jähriger will den Erfolg der PS4-Konsole nahtlos fortsetzen.

Ein Neffe von Sony -Gründer Akio Morita wird neuer Chef der erfolgreichen Tochter Sony Computer Entertainment. Der 54-jährige Atsushi Morita (Bild oben) trat sein Amt am Montag mit dem Versprechen an, er wolle den Erfolg der für die Playstation zuständige Sparte fortsetzen. Sony hatte im August den Verkauf der zehnmillionsten Playstation 4 gefeiert . Die PS4 war am 15. November in den USA auf den Markt gekommen, zwei Wochen später stand sie in Europa und in Asien in den Regalen.

Abteilung "UX"
Der Chef des Gesamtkonzerns, Kazuo Hirai, übernahm am Montag die Leitung einer neuen Abteilung namens UX. Das steht für User Experience (Nutzererfahrung). Die Abteilung soll das Marketing des Konzerns für neue Produkte wie Fernseher, Kameras oder Spielekonsolen und für die entsprechenden Inhalte - Filme, Musik und Spiele - besser koordinieren.

Schon seit 30 Jahren bei Sony
Hirai ist seit 1984 bei Sony, Anfang 2012 wurde er Nachfolger von Konzernchef Howard Stringer, einem US-Bürger. Es gelang Hirai, die Playstation wieder zu einem Erfolgsprodukt zu machen. Der von ihm verantwortete Sparkurs scheint zudem erste Erfolge zu verzeichnen: Die TV-Sparte, seit einem Jahrzehnt in den roten Zahlen, könnte bald wieder Gewinn machen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten