Nokia räumt Haupt-Quartier für Microsoft

Das ging schnell

Nokia räumt Haupt-Quartier für Microsoft

Teilen

"Nokia House" mit Blick aufs Meer bekommt neuen Eigentümer.

Nur zwei Tage nach der Zustimmung seiner Aktionäre zum Verkauf der Handysparte an Microsoft hat Nokia die Konzernzentrale in Espoo bei Helsinki geräumt. Das als "Nokia House" bekannte Gebäude beherberge künftig Büros von Microsoft, teilte Nokia am Donnerstag mit. Die meisten Beschäftigten bleiben demnach an ihren Schreibtischen.

Mitarbeiter bleiben
Wer bisher für die Handysparte von Nokia arbeitete, tue dies nun für die Handysparte von Microsoft. Nokia will sich fortan auf das Geschäft mit Netzwerkausrüstungen konzentrieren. Das dafür notwendige Personal werde an zwei anderen Nokia-Standorten in Espoo arbeiten, teilte das Unternehmen mit. Die Nokia-Aktionäre hatten dem Verkauf für 5,44 Mrd. Dollar (4 Mrd. Euro) am Dienstag fast einstimmig zugestimmt.

>>>Nachlesen: Spaßvögel tauften Stadt Nokia einfach um

Gebäude gehörte Nokia gar nicht mehr
Nokia hatte das riesige, in schwarz gehaltene Gebäude mit Meerblick, eigenem Yachthafen und eigenem Hubschrauberlandeplatz bereits im Dezember vergangenen Jahres an eine Immobilienholding verkauft und es anschließend zurück gemietet. Schon damals befürchteten Kritiker in Finnland, dass dies ein erster Schritt in Richtung Verkauf an Microsoft sein könnte. Der damalige Nokia-Chef Stephen Elop hatte sämtliche Spekulationen in diese Richtung stets dementiert.

Fotos vom neuen Nokia Lumia 1020

Nokia-Chef Elop ließ es sich nicht nehmen, das neue Lumia 1020 persönlich vorzustellen.

Absolutes Highlight des Geräts ist die "PureView"-Kamera, die eine Auflösung von 41 MP bietet.

Bedient wird das Lumia 1020 hauptsächlich über das 4.5-Zoll-AMOLED-Display (1280 x 768 Px).

Eine eigene "Camera"-App soll die User beim Fotografieren unterstützen. Die Steuerung erfolgt über ein radiales Menü.

Als Prozessor kommt der Dual-Core Snapdragon S4-Chip mit 1,5 Ghz aus dem Lumia 925 zum Einsatz, dem ein Arbeitsspeicher von 2 GB zur Seite steht.

Ähnlich wie bei guten Digicams gibt es zahlreiche manuelle Einstellungen wie ISO-Wert, Weißabgleich, Fokus oder Verschlusszeit.

Das Lumia 1020 ist 130,4 x 71,4 x 10,4 Millimeter groß und bringt 158 Gramm auf die Waage.

Fotos vom Nokia Lumia 925

Das Lumia 925 verfügt wie sein Vorgänger über ein 4,5 Zoll großes AMOLED-Display (1.280 x 768 Pixel), das von Gorilla Glass 2 geschützt wird.

Ein Highlight ist etwa der neue Aluminiumrahmen, der gleichzeitig als Antenne dient und so den Empfang verbessern soll.

Die Rückseite besteht nach wie vor aus Polycarbonat. Eine verbesserte Kamera soll für hervorragende Aufnahmen sorgen.

Ohne Steuern kostet das Lumia 925 469 Euro.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo