Pornoportal Redtube verteilt Trojaner

Fiese Attacke

Pornoportal Redtube verteilt Trojaner

Hacker haben Schadcode in die beliebte Seite geschleust.

Die auch in Österreich beliebte Porno-Plattform Redtube ist Opfer einer Hackerattacke geworden, die vor allem auf die Nutzer abzielt. Die Cyberkriminellen sorgten nämlich dafür, dass die Seite unwissentlich einen Trojaner verteilt.

Laut einem Bericht von Malwarebytes haben die Hacker den Quellcode von Redtube geknackt und konnten dadurch ein – für die Nutzer - nicht sichtbares iFrame implementieren, über das der Trojaner verbreitet wurde. Dieser installierte sich dann auf den Rechnern der Nutzer.

Mittlerweile scheint die Bedrohung beseitigt zu sein. Redtube wurde auf die Attacke aufmerksam und hat die Malwere gelöscht. Wie viele Nutzer betroffen sind, steht noch nicht fest. Aufgrund der Popularität der Seite könnte die Zahl aber ziemlich hoch sein. Deshalb empfiehlt es sich, sein Antivirenprogramm stets auf dem neuesten Stand zu halten.

>>>Nachlesen: Eine Nacht mit Pornostar als Bonus

>>>Nachlesen: Top-Suchbegriffe der Porno-User



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten