Samsung-Chef: "Smartphones bald passé"

Neue Geräte kommen

Samsung-Chef: "Smartphones bald passé"

Dong Jin Koh erwartet große Umbrüche und sieht ein Ende der Handy-Ära.

Der Chef von Samsungs Smartphone-Sparte; Dong Jin (DJ) Koh (Bild), glaubt, dass die Ära der klassischen Smartphones schon bald zu Ende gehen wird. Aufgrund von derzeitigen technologischen Umbrüchen müssten sich die Nutzer auf umfassende Änderungen einstellen. Da Samsung nach wie vor der  Smartphone-Weltmarktführer ist , sorgt diese Aussagen natürlich für besonders viel Aufsehen.

5G bringt "Smart Devices" statt Smartphones

Dabei verweist DJ Koh vor allem auf den neuen  5G-Standard . Das superschnelle Mobilfunknetz, das derzeit weltweit auf Schiene gebracht wird, würde Möglichkeiten bieten, bei denen  klassische Smartphones  immer mehr ins Hintertreffen gerieten. 5G werde das Internet of Things (IoT; Internet der Dinge) rasant verbreiten. In absehbarer Zeit dürften in jedem Haushalt zahlreiche vernetzte Geräte (Kühlschrank, Waschmaschine, Zahnbürste, Lautsprecher, Displays, etc.) stehen. Damit gehe auch die Entwicklung weg vom Smartphone hin zu „smarten Devices“ einher, so Koh.

Beispiele

Zu dieser neuen, stets vernetzen Geräteklasse würden u.a. Displays zählen, die man direkt am Körper trage. Selbst mit kleinen Wearables werde man ins Internet einsteigen können. Auch mobile Displays, die man einfach vom Wohnzimmer mit ins Auto nimmt, und dort als Multimedia- und Bedienungseinheit nutze werde es geben. Dank den Fortschritten bei der Künstlichen Intelligenz (KI) inklusive den Sprachassistenten werde man häufig auch gar keine Monitore oder Tastaturen mehr brauchen, um an die gewünschten Informationen zu kommen. Hier könnten zum Beispiel Internetsuchanfragen direkt über, per 5G mit dem Internet verbundene,  kabellose Kopfhörer  beantwortet werden. Der Nutzer stellt einfach eine Frage und bekommt die Antwort blitzschnell und ohne Umweg ins Ohr geflüstert. Bei Telefonaten würde das ähnlich einfach funktionieren. Für sichtbare Inhalte (Videos, Texte, Bilder) wären wiederum smarte Brillen mit Augmented Reality denkbar.

Faltbare Displays

DJ Koh geht aber dennoch davon aus, dass uns Smartphones auch noch in der (näheren) Zukunft begleiten werden. Doch die klassischen Geräte werden sich weiterentwickeln. Trotz des  Debakels um den Start des Galaxy Fold  sieht der Samsung-Chef großes Potenzial in faltbaren Displays/Smartphones. Sie würden den Nutzern deutlich mehr Möglichkeiten bieten. Apropos Galaxy Fold: Auch dazu äußerte sich Koh. Er entschuldigte sich für den „peinlichen Frühstart“. Die verbesserte Variante befinde sich derzeit in einer abschließenden Testphase und könnte schon bald auf den Markt kommen.

Fazit

DJ Koh lässt mit seiner Prophezeiung für das Ende des (klassischen) Smartphones aufhorchen. Der Experte skizziert jedoch anhand der aktuellen Entwicklungen sehr gut, dass sich die Branche und die Menschheit -  vor allem aufgrund von 5G - in einem massiven Wandel befinden. Künftig werden deutlich mehr vernetzte Geräte zu unserem Alltag gehören. Deshalb wird das Handy wohl tatsächlich (etwas) in den Hintergrund rücken. In den kommenden Jahren werden sich die Auswirkungen noch eher in Grenzen halten. Doch ab 2025 könnte das klassische Smartphone tatsächlich von völlig anderen smarten Geräten abgelöst werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten