Sicherheitslücke bei Skype geschlossen

Digital

Sicherheitslücke bei Skype geschlossen

Artikel teilen

Jetzt ist auch die deaktivierte "Passwort"-Funktion wieder online.

Der Online-Kommunikationsdienst Skype hat die kürzlich entdeckte, gravierende Sicherheitslücke geschlossen. Das teilte der zum Software-Riesen Microsoft gehörende Dienst am Mittwochabend mit. Skype hatte nach ersten Berichten über den Vorfall die fehlerhafte Funktion zum Zurücksetzen von Passwörtern deaktiviert. Sie wurde inzwischen wieder online geschaltet.

Anleitung zum Konten-Klau
Russische Hacker hatten zuvor im Netz eine Anleitung veröffentlicht, wie man fremde Skype-Konten mit Wissen der E-Mail-Adresse kapern könne. Die Funktion zum Zurücksetzen des Passworts spielte dabei eine zentrale Rolle. Skype hat nach jüngsten Angaben über 250 Millionen aktive Kunden. Microsoft hatte Skype für rund 8,5 Milliarden Dollar gekauft und macht den Dienst gerade zur zentralen Kommunikationsplattform in der Windows-Welt.

 

Fotos von den TIME-Erfindungen des Jahres

Echte Wolke, die inmitten von Räumen erzeugt wird. Sie...

... besteht nicht nur aus Nebel oder Rauch, sondern gleicht jenen aus der Natur.

Googles Datenbrille "Project Glass".

Günstiger 3D-Drucker "MakerBot Replicator 2".

Sonys innovative Digitalkamera "RX100" (im Bild ist die aufwendige Technik "unter der Hülle" einsehbar).

US-Elektroauto Tesla Model S für bis zu sieben Personen.

Der NASA-Marsroboter "Curiosity".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo