Covid Grüner Pass

Läuft sonst trotz Drittstichs ab

So kommt die Booster-Impfung in den Grünen Pass

Aktualisiertes Corona-Zertifikat wird nicht automatisch übernommen – Grüner Pass verliert Gültigkeit trotz Drittstichs. 

Wie man sich das Corona-Impfzertifikat über ELGA (elektronische Gesundheitsakte) herunterladen und es im Anschluss in die Grüne Pass-App eintragen kann,  haben wir bereits mehrmals gezeigt . Mittlerweile haben sich Tausende Österreicher den dritten Stich geholt. Hier muss man jedoch aufpassen. Denn die Bestätigung für die Booster-Impfung wird nicht automatisch in den Grünen Pass übertragen. So kann es passieren, dass man trotz dritter Auffrischungsimpfung mit einem abgelaufenen und somit ungültigen Zertifikat am Handy herumläuft.

© oe24.at/digital
So kommt die Booster-Impfung in den Grünen Pass
× So kommt die Booster-Impfung in den Grünen Pass
Altes Zertifikat löschen und dann das neue hinzufügen.

So funktioniert´s

Dass das Impfzertifikat nicht automatisch übernommen wird, liegt am Datenschutz. Die Daten der Grünen Pass-App werden nämlich ausschließlich lokal am Smartphone gespeichert. Deshalb muss man die Bestätigung für den Drittstich neu in die App laden. Doch das funktioniert denkbar einfach. Man muss die Grüne Pass-App öffnen, das alte Zertifikat löschen, dann unten rechts auf das „Plus“-Symbol klicken und auswählen, ob man das Zertifikat per QR-Code-Scan oder als PDF-Dokument hinzufügen will. Entscheidet man sich für Letzteres, muss man das PDF zuvor am Handy speichern.

© oe24.at/digital
So kommt die Booster-Impfung in den Grünen Pass
× So kommt die Booster-Impfung in den Grünen Pass
Bestätigung für den Drittstich auch am Handy

3/3 als Bestätigung

Sobald man das Zertifikat mit der Booster-Impfung im Grünen Pass hinzugefügt hat, erscheint dann dort auch die Bestätigung für den dritten Stich in Form von 3/3.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten