So stoppen Sie eine der nervigsten WhatsApp-Funktionen

Automatische Foto-Übertragung

So stoppen Sie eine der nervigsten WhatsApp-Funktionen

Automatische Übertragung von Fotos lässt sich ganz einfach deaktivieren.

Wer  WhatsApp  auf einem Android-Smartphone nutzt, bekommt alle Fotos und Aufnahmen, die in den Chats verschickt oder empfangen werden, auch in der Foto-Galerie des Smartphones abgespeichert und angezeigt. Somit landen auch Selfies, Memes, Screenshots, etc. in der Überblicksansicht. Eigene Fotos erscheinen dann häufig sogar doppelt.

>>>Nachlesen:  Mit dieser Nachricht wird Ihr WhatsApp-Konto geklaut

Funktion nervt

Das sorgt für eine schlechte Übersicht und zählt somit zu den nervigsten Funktionen des Messenger-Dienstes. Denn eigentlich haben diese Bilder in der eigenen Fotogalerie nichts verloren. Hier wollen viele Smartphone-Besitzer nur jene Fotos sehen, die sie mit ihrem Handy aufgenommen haben. Zum Glück kann man die Übermittlung der WhatsApp-Bilder in die eigene Foto-Galerie aber auch unterbinden.

So stoppen Sie die automatische Anzeige

Das funktioniert sogar ziemlich einfach. Konkret sind für die Deaktivierung lediglich drei Schritte notwendig:

  1. Öffnen Sie die WhatsApp Einstellungen
  2. Klicken Sie den Menüpunkt „Chats“ an
  3. Hier gibt es die Option „Sichtbarkeit von Medien“. Wird diese deaktiviert, werden die Fotos in der Bildergalerie des Smartphones nicht mehr angezeigt.

© oe24
So stoppen Sie eine der nervigsten WhatsApp-Funktionen
× So stoppen Sie eine der nervigsten WhatsApp-Funktionen

Eigenes Album

Nach der Deaktivierung werden die Bilder zwar weiterhin in der Foto-App abgespeichert, sie scheinen in der Übersicht jedoch nicht mehr auf. Nutzer finden sie nur noch im Album „WhatsApp“. So bekommt man den gewünschten Überblick in der Fotogalerie zurück.

>>>Nachlesen:  Das bedeutet Ihr 60-stelliger WhatsApp-Code



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten