Schnell, einfach & äußerst praktisch

WhatsApp-Trick: Gefährliche Links enttarnen

Wer diesen genialen Trick nutzt, wird mit WhatsApp noch mehr Freude haben.

WhatsApp  hat weltweit über 1,5 Milliarden Nutzer. Kein Wunder, dass der Messenger-Dienst immer wieder ins Visier von Cyberkriminellen rückt. Denn die Chancen, dass einige der vielen User in die Falle tappen, ist groß. Doch mittlerweile wissen auch immer mehr Anwender über mögliche Abzockmaschen bescheid, weshalb sich auch die Betrüger laufend etwas Neues einfallen lassen müssen.

>>>Nachlesen:  WhatsApp bekommt drei neue Design-Modi

Abgekürzte Links als potenzielle Gefahrenquelle 

Mit einfachen Links in WhatsApp-Nachrichten, lassen sich kaum noch Nutzer auf dubiose Seiten locken. Deshalb verschicken die Cyberkriminellen ihre Nachrichten mittlerweile mit abgekürzten Links. So sieht der Nutzer nicht auf den ersten Blick, was sich dahinter verbirgt. Es gibt jedoch einen coolen Trick, um die Abkürzung zu enttarnen.

© oe24.at/digital

Verbirgt sich hinter dem abgekürtzen Linke eine Falle?

Trick deckt gefährliche Links auf

Ist man sich nicht sicher, ob der geschickte Link gefährlich ist, man aber dennoch wissen möchte, was sich dahinter verbirgt, kann man diesen ganz einfach überprüfen. Dazu muss man den Link in der WhatsApp-Nachricht zunächst kopieren und dann den Webbrowser am Smartphone öffnen. Dort gibt man die URL https://refealurl.xyz ein. Jetzt muss man in das Kontrollfeld nur noch den kopierten Link einfügen und auf „Reveal“ klicken. Sobald die Analyse abgeschlossen ist, wird der vollständige Link angezeigt. Darüber hinaus gibt es noch eine Einschätzung darüber, ob die Adresse sicher oder unsicher ist. Geht der Daumen nach oben ist der Link „Safe“ und man kann ihn bedenkenlos öffnen.

© oe24.at/digital

Die Kontrollseite zeigt, dass es sich um eine sichere Url handelt.

Fazit

Mit dieser einfachen Kontrollmöglichkeit von abgekürzten Links können WhatsApp-Nutzer stets auf Nummer sicher gehen. Lieber einmal zu oft, als zu wenig kontrolliert. Schließlich ist man im World Wide Web vor möglichen Betrügereien nie ganz sicher. Wer diesen Trick nutzt, kann WhatsApp künftig noch unbeschwerter verwenden.

>>>Nachlesen:  Diesen Fehler macht fast jeder Handy-Nutzer

>>>Nachlesen:  WhatsApp startet "magische" Nachrichten

>>>Nachlesen:  Trick: Bildschirm von Android-Handys teilen

Externer Link

https://refealurl.xyz/

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten