iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features

Emojis, Entsperrung, Tracking, etc.

iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features

Apple hat ein großes Update für das mobile Betriebssystem veröffentlicht - mit neuen Features, Emojis und Tracking-Schutz.

Im Rahmen seiner Frühjahrs-Keynote, auf der ein  wahres Neuheiten-Feuerwerk gezündet wurde , hat Apple angekündigt, dass die finale Version von iOS 14.5 in dieser Woche veröffentlicht wird. Und der US-Konzern hat Wort gehalten. Das wahrscheinlich letzte große Update für das aktuelle iPhone-Betriebssystem steht zum Download bereit. Größte Neuheit ist die schon seit längerem angekündigte Verbesserung beim Datenschutz. Doch es gibt auch neue Funktionen und neue Emojis.

Datenschutz

Dank iOS 14.5 können iPhone-Besitzer nun selbst entscheiden, ob Apps sie zu Marketingzwecken über mehrere Anwendungen hinweg verfolgen dürfen oder nicht. Mit dem Systemupdate müssen sich die App-Anbieter ausdrücklich die Erlaubnis der Nutzer einholen, bevor sie deren Daten über Apps oder Webseiten anderer Unternehmen hinweg erfassen und analysieren. Nach dem Update auf die iPhone-Software iOS 14.5 überprüft das System die Datenschutzeinstellung einer App, sobald die Anwendung zum ersten Mal oder nach einer Aktualisierung geöffnet wird. Die Anwender werden dann über eine von Apple kontrollierte Schnittstelle gefragt, ob ein Tracking tatsächlich erwünscht ist. Die Anbieter der App können in der Abfragebox kurz begründen, warum sie eine Einwilligung zu Tracking haben möchten und welche Vorteile sich dadurch für die Verbraucher ergeben.
 

Features

Viele der neuen Funktionen wurden in den vergangenen Wochen bereits bekannt. Sie waren nämlich schon in den Beta-Versionen von iOS 14.5 enthalten.

Hier die wichtigsten Features im Überblick:

  • Da wegen der Corona-Pandemie an vielen Orten Maskenpflicht herrscht, ist das Entsperren des iPhones via Face ID nicht möglich. Ab sofort ist es möglich die Apple-Smartphones (ab iPhone X) auch  mit der Apple Watch zu entsperren . Die Smartwatch muss dafür auf watchOS 7.4  upgedatet werden.
  • Dank iOS 14.5 unterstützen die iPhones nun auch Sonys Dualsense-Controller für die PS5 sowie den neuen Xbox Wireless Controller der Xbox Series X und S. 
  • Die Sprachassistentin Siri bekommt neue Stimmen - zunächst leider nur in Englisch. Darüber hinaus können die iPhone-Besitzer dank iOS 14.5 Siri dazu verwenden, um FaceTime-Gruppenanrufe zu starten und Notfallkontakte anzurufen.
  • Auf dem iPhone 12 ermöglicht iOS 14.5 jetzt den 5G-Support im Dual-SIM-Betrieb.
  • In Apple Maps können Nutzer nun auf dem Weg zur Arbeit oder in den Urlaub Berichte von Unfällen oder anderen Gefahren melden.  

Emojis 

Künftig dürfte in vielen Chats und Nachrichten auch  Conchita Wurst zu sehen sein . Eines der neuen Emojis erinnert nämlich stark an Österreichs Song-Contest-Gewinnerin aus dem Jahr 2014 (wir berichteten). Insgesamt bietet iOS 14.5 217 neue Emojis.

© Emojipedia
iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features
× iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features

Zu den weiteren Neuheiten zählen u.a. ein Herz mit einem Verband, ein flammendes Herz, ein ausatmendes Gesicht oder ein Gesicht mit Spiralaugen. Darüber hinaus gibt es ein Emoji, das Apples neue Kopfhörer AirPods Max zeigt, sowie neue Tiersymbole und Sportaktivitäten. Ein ziemlicher Renner dürfte auch das neue „Impf-Emoji“ werden. Dabei handelt es sich um eine blutleere Spritze. Neben brandneuen Emojis gibt es aber auch viele Anpassungen. So werden Geschlechter und Paare einheitlich dargestellt. Weiters gibt es Paare mit verschiedenen Hauttönen. 

© Emojipedia
iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features
× iOS 14.5 macht iPhones besser: alle neuen Features

iOS 15

iOS 14.5 dürfte das letzte große Update vor der Präsentation von  iOS 15  sein. Denn das völlig neue Betriebssystem wird bereits am  7. Juni auf der WWDC 2021  vorgestellt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten