WhatsApp-Update stoppt nervige Benachrichtigungen

Endlich auf Nutzer gehört

WhatsApp-Update stoppt nervige Benachrichtigungen

Messenger-Dienst erfüllt endlich einen großen Wunsch vieler Nutzer.

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass  WhatsApp  in einer Beta-Version eine  neue Archivfunktion testet . Und nun ist die Testphase abgeschlossen. Der Messenger-Dienst hat damit begonnen, ein neues Update zu verteilen. Dieses enthält die neue Funktion, die von vielen Nutzern gewünscht wurde. 

Neues Archiv für Chats

Konkret bringt das Update ein neues Archiv mit sich. Verschiebt man einen Einzel- oder Gruppenchat in dieses, erscheint er nicht mehr automatisch an erster Stelle, wenn neue Nachrichten eingehen. Beim jetzigen Archiv ist das ja noch so. Beim neuen Archiv kann man hingegen einstellen, dass der gewünschte Gruppenchat auch bei neu ankommenden Nachrichten archiviert bleibt. Zudem schiebt er sich auch in der Archivliste nicht automatisch weiter nach oben. Will man wissen, was in der Gruppe abgeht, muss man in der Liste also nach unten scrollen. Eine Ausnahme gibt es jedoch: Wird der Nutzer im archivierten Chat direkt erwähnt oder bekommt eine direkte Antwort, wird er darüber informiert. 

Nervige Chats bleiben „versteckt“

Wer also Teilnehmer einer Gruppe ist, die er eigentlich verlassen möchte, das aus gewissen Gründen dennoch nicht tut, kann diese nun einfach gut verstecken. So wird man nicht ständig genervt, wenn es neue Nachrichten gibt. Gleiches gilt für Einzelchats. WhatsApp beschreibt die neue Archivfunktion wie folgt: "Ab heute haben Nutzerinnen und Nutzer dank neuer Einstellungsmöglichkeiten für die Archivierung von Chats mehr Kontrolle darüber, wie sie ihre Chats organisieren." 

Das neue Update wird für Android und iOS bereits ausgerollt. Bis es bei allen Nutzern ankommt, können einige Tage vergehen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten