Spielsucht: Vater kettete Sohn an Strommast

Internet-Café statt Schule

Spielsucht: Vater kettete Sohn an Strommast

Der 13-Jährige musste von der Polizei und einem Schmied befreit werden.

Vor wenigen Wochen sorgte ein Vater für Aufsehen, als er den Laptop seiner Tochter auf einer Wiese zerschoss . Den Grund für die Aktion erklärte er in einem Video: Seine Tochter hat in einem Facebook-Kommentar schlecht über ihre Eltern gesprochen. Jetzt wurde ein ähnlicher Fall bekannt.

Vater kettete Sohn an Strommast
Weil sein Sohn lieber bei Online-Spielen vor dem Computer saß statt in die Schule zu gehen, hat ein wütender Vater in Kambodscha den 13-Jährigen an einen Strommast gekettet. Der Vater sei ausgerastet, als er seinen Sohn in einem Internet-Cafe statt in der Schule erwischt habe, sagte ein Polizeisprecher in der Stadt Battambang am Donnerstag. Um dem Burschen eine Lektion zu erteilen, habe er ihn in aller Öffentlichkeit an den Mast gekettet.

Schulschwänzer musste von Schnmied befreit werden
Nachbarn alarmierten die Polizei, die einen Schmied zur Hilfe rief, um den Schulschwänzer zu befreien. Der Vater flüchtete nach der Misshandlung. Nach ihm wurde gefahndet.

Playstation Vita im Test :

Diashow: Fotos von der Sony Playstation Vita

Fotos von der Sony Playstation Vita

×
    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten