"The Social Network"-Autor plant Jobs-Film

Apple-Gründer

"The Social Network"-Autor plant Jobs-Film

Laut Aaron Sorkin würde es ein "wirklich großer Film" werden.

Das Leben des Anfang Oktober gestorbenen Apple-Mitbegründers Steve Jobs soll verfilmt werden. Hollywoods Erfolgsautor Aaron Sorkin (50), der für den Facebook-Film " The Social Network " mit dem Drehbuch-Oscar ausgezeichnet wurde, hat das Projekt ins Visier genommen. Das Sony-Studio habe ihn um ein Skript gebeten und er würde das Angebot "ernsthaft erwägen", sagte Sorkin dem Promi-Portal "Eonline.com" am Dienstag. Es sei ein "wirklich großer Film", fügte der Autor hinzu.

Biografie als Anhalt
Derzeit lese er das Buch "Steve Jobs", eine autorisierte Biografie von Walter Isaacson . Der Autor hatte in einem Zeitraum von zwei Jahren mehr als 40 Interviews mit Jobs geführt. Sony soll sich die Rechte an dem Buch gesichert haben .

Krebs besiegte das Genie
Das Tech-Genie Jobs, Erfinder von iPod, iPhone und iPad, war Anfang Oktober im Alter von 56 Jahren an den Folgen eines langwierigen Krebsleidens gestorben. Mit einem Reigen ständiger Innovationen vom Mac-Computer bis zur iCloud hatte er die Entwicklung der digitalen Gesellschaft in den vergangenen 35 Jahren geprägt wie kaum ein anderer Unternehmer.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten