Um so viel wird Netflix jetzt teurer

Für Neu- & Bestandskunden

Um so viel wird Netflix jetzt teurer

Streaming-Anbieter hat die Preiserhöhungen für heimische Nutzer verraten.

Vor einigen Wochen hat Netflix angekündigt, dass die Preise für die Bestandskunden angehoben werden . Nun hat der Streamingdienst-Anbieter ganz genau verraten, wann die Preiserhöhung in Österreich eingeführt wird und um wie viel die Preise dabei tatsächlich steigen.

>>>Nachlesen: Achtung: Netflix hebt jetzt Preise an

Preis bleibt nur beim Lockangebot gleich

Los geht es ab 8. Dezember 2017. Ab dem "halben" Feiertag erhöht sich der Preis des Standardpakets von 9,99 Euro auf 10,99 Euro pro Monat. Beim Premiumpaket fällt der Sprung doppelt so hoch aus. Hier müssen künftig 13,99 Euro statt bisher 11,99 Euro bezahlt werden. Auf dieses "Weihnachtsgeschenk" hätten die Nutzer wohl lieber verzichtet. Lediglich beim Basispaket bleibt alles beim Alten. Hier zahlt man auch weiterhin 7,99 Euro pro Monat. Da es beim Basispaket aber keine HD-Videos gibt und es nur auf einem Gerät genutzt werden kann, handelt es sich eher um ein Lockangebot, das kaum in Anspruch genommen wird.

>>>Nachlesen: Netflix: Milliarden für Eigenproduktionen

Begründung

Netflix begründet den Preisanstieg damit, dass der Dienst so künftig "noch mehr großartige Titel hinzufügen" könne. Zudem wird auf den noch relativ neuen Offline-Modus verwiesen, der es erlaubt, Sendungen herunterzuladen und auch ohne Internet-Verbindung anzusehen. Das ist im Flugzeug oder bei langen Autofahrten natürlich praktisch.  Auf den Erfolg hatte die Ankündigung übrigens keine negativen Auswirkungen. Netflix konnte zuletzt sogar mehr neue Nutzer dazu gewinnen, als von Experten erwartet wurde.

>>>Nachlesen: Netflix-Boom erreicht neuen Höhepunkt

Neukunden zahlen genauso viel

Die neuen Preise gelten übrigens auch für Neukunden. Damit man risikofrei überprüfen kann, ob das Angebot den eigenen Vorstellungen entspricht, bietet Netflix – genau wie die Konkurrenz (Sky, Amazon) – ein Gratismonat an.

>>>Nachlesen: Apple greift Netflix mit "Friends"-Star an



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten