Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde

Zeitraffervideo von 1984 bis heute

Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde

Größtes Video der Welt zeigt im Zeitraffer die Veränderungen unseres Planeten seit 1984.

Google Earth wird mit einem großen Update um die beliebte Timelapse-Funktion erweitert. Damit bekommt der digitale Weltatlas eine Zeitraffer-Funktion, mit der der Wandel einzelner Landstriche in den vergangenen Jahrzehnten sichtbar wird. Mit der Timelapse-Funktion kann man etwa sehen, wie Gletscher abschmelzen, Städte wachsen und der Regenwald zurückgeht. Für das "größte Video der Welt" wurden 24 Millionen Satelliten-Aufnahmen aus 37 Jahren zusammengeführt. In Zukunft sollen jährlich weitere Bilder dazukommen, wie  Google  ankündigte. Aktuell zeigt das Video die Veränderungen auf der Erde seit dem Jahr 1984 in 4D.

© Google
Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde
× Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde

Zustand der Erde zu sehen

Bei der Funktion gehe es nicht um das Heranzoomen, sondern um das Herauszoomen, um sich einen Eindruck vom Zustand der Erde zu verschaffen, sagte Google-Earth-Chefin Rebecca Moore. Der Internet-Konzern stellte 800 Zeitraffer-Videos aus interessanten Orten auf eine neue Website. Nutzer können aber auch eigene Videos erstellen und mit anderen teilen.

© Google
Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde
× Timelapse in Google Earth zeigt Veränderung der Erde

"Größtes Video der Welt" 

Insgesamt waren laut Google mehr als zwei Millionen Rechenstunden auf tausenden von Rechnern in der hauseigenen Cloud nötig, um 20 Petabyte an Satellitenbildern zu einem einzigen „Videomosaik“ in der Größe von 4,4 Terapixeln zusammenzufügen – das entspricht 530.000 Videos. Damit ist die Timelapse-Funktion in Googel Earth das bisher größte Video der Welt. 

Externer Link

https://earthengine.google.com/timelapse/



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten