Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer

Enthüllt

Zockerin: Es war nicht ihr erster Vagina-Blitzer

LegendaryLea hat eine lange Vorgeschichte in Sachen "Enthüllungen".

Die Aufregung in der Game-Community war groß, als die bekannte Zockerin LegendaryLea wegen eines Vagina-Blitzers während einer Live-Übertragung von der Seite "Twitch" gesperrt wurde. Lea May, wie LegendaryLea im echten Leben heißt, behauptet, dass ihr Vagina-Blitzer nur ein Unfall gewesen sei - aber jetzt kommt heraus: die 26-Jährige hat schon früher ihre Brüste und Ihre Vagina vor laufender Kamera enthüllt. Wie man im folgenden Video klar sehen kann:

Video zum Thema: Die heißesten Momente von "LegenraryLea"
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Der aktuelle Vorfall ereignete sich, als LegendaryLea "Dark Souls" spielte. Als sie dabei aufstand, hob sie ihr Bein. Lea dementierte eine Vagina-Blitzer, behauptete, man habe nur ihren Schenkel gesehen. Wegen einer Knöchelverletzung sei sie komisch gestanden und dann umgefallen. Sie habe außerdem Boxer-Shorts getragen.

© Twitter/ Screenshot

Jetzt wurde enthüllt, dass LegendaryLea eine wahre Blitzer-Karriere hinter sich hat. Einer ihrer Fans erklärte dem "Mirror": Ich  verstehe, dass es ums Geschäft geht und dass man flirten muss, aber Lea ist eindeutig zu weit gegangen."

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten