Zoff: iPhone-Entwickler wirft den Hut

Erfinder vieler Funktionen

Zoff: iPhone-Entwickler wirft den Hut

Artikel teilen

Apple verliert wichtigen Mitarbeiter - Streit mit Top-Designer Jonathan Ive?

Der Erfinder zahlreicher iPhone-Funktionen, Greg Christie, verlässt einem Zeitungsbericht zufolge Apple. Auf den Software-Designer gehen fast 100 Patente zurück, wie das "Wall Street Journal" am Donnerstag weiter meldete. Christie war für die Gestaltung der Benutzeroberfläche verantwortlich.

>>>Nachlesen: Internes Dokument aufgetaucht - iPhone 6 bekommt größeres Display

Streit mit Jonathan Ive
Laut dem US-Technologieblog 9to5Mac, die als erstes über den Abgang berichtete, kehrt er den Kaliforniern im Streit mit Top-Designer Jonathan Ive den Rücken. Bei Apple war zunächst keine Stellungnahme zu bekommen. Auf Christie geht auch die bekannte iPhone-Funktion "Zum Entsperren streichen" zurück, die mit Dutzenden anderen im Zentrum des Patentkriegs von Apple mit dem Smartphone-Rivalen Samsung steht.

Fotos von der internen Apple-Präsentation

Fotos: Offizielle iPhone-Präsentation geleakt

Interne Apple-Präsentation zur iPhone-Strategie 2014 vom 2. April.

Billige und große Smartphones erzielen die größten Zuwächse.

Die Zuwächse bei den iPhone-Verkäufen bremsten sich zuletzt deutlich ein.

"Kunden wollen das, was wir nicht haben"

>>>Nachlesen: Foto geleakt - Sehen wir hier das iPhone 6?

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo