"Fantastische Welt von Oz" noch immer top

Kino-Charts

"Fantastische Welt von Oz" noch immer top

Fantasy-Streifen spielte am zweiten Kino-Wochenende 42 Millionen Dollar ein.

Gegen das Disney-Abenteuer "Die fantastische Welt von Oz" hatten die Filmstars Halle Berry und Steve Carell mit ihren neuen Filme keine Chance. An seinem zweiten Kino-Wochenende in den USA und Kanada spielte "Die fantastische Welt von Oz" nach Schätzungen am 17. März über 42 Millionen Dollar (32 Millionen Euro) ein. Der Fantasyfilm unter der Regie von Sam Raimi mit den Stars James Franco, Mila Kunis und Rachel Weisz behauptete sich damit erneut auf dem ersten Platz der Charts.

Thriller auf Platz zwei
Der Thriller "The Call" schaffte es an seinem Debütwochenende mit gut 17 Millionen Dollar auf Rang zwei. Halle Berry spielt darin eine Telefonistin in einer Notrufzentrale, die einen entführten Teenager (Abigail Breslin) retten will. Der Streifen soll Mitte Juli in die deutschen Kinos kommen.

Berry-Film floppte
Steve Carells Zaubertrick mit "Der Unglaubliche Burt Wonderstone" hat an den Kinokassen nicht funktioniert. Die Komödie über rivalisierende Zauberkünstler nahm bei ihrem Kinostart gerade mal zehn Millionen Dollar ein. Die Starbesetzung mit Carell, Jim Carrey, Alan Arkin und Olivia Wilde nutzte nichts, die Kritiken fielen schlecht aus.

Diashow: Die Kino-Highlights des Jahres 2013

Die Kino-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier gehts zu den aktuellen Kino-Filmtrailern.