Helene Fischer

Erstes Statement:

Helene Fischer bestätigt Schwangerschaft

Helene Fischer: ''Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl.''

Nachwuchs. Auch wenn es in der ersten Jahreshälfte ruhig um Helene Fischer (37) war, der Herbst gehört eindeutig dem Superstar des Schlagers. Zuerst meldete sich die Sängerin mit einer neuen Single zurück, dann kündigte sie ihr neues Album Rausch für den 15. Oktober an, und jetzt wurde aus ihrem engsten Umfeld bekannt, dass sie und ihre Liebe Thomas Seitel ein Baby bekommen sollen.

Tagelang schwieg Helene zu den Baby-News und nährte so weitere Spekulationen. Am Samstag brach sie in den Sozialen Netzwerken ihr Schweigen und bestätigte ihre Schwangerschaft. „Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht“, postete sie.

Im Statement spricht sie aber auch von Vertrauensbruch einer Freundin, welche die Nachwuchs-News an deutschen Medien weitergab. Für die Zukunft wünscht sich Fischer vor allem „Respekt vor unserer Privatspähre“.

Neues Album, Tournee, Villa und Nachwuchs

Kind und Karriere. Das baby-Timing scheint dennoch perfekt, denn gerade erst ist ihr Traumhaus amAmmersee fertig geworden und steht zum Einzug bereit. Fischer soll beim Bau das Baby bereits berücksichtigt haben und ließ eigens einen Trakt für es bauen – inklusive Platz für eine Nanny, denn Fischer will ihre für nächstes Jahr geplante Tournee auch mit Kind durchziehen. Bereits kurz nach der Geburt, am 8. April, soll die Schlager-Queen nämlich in Österreich auf der Bühne stehen und lässt ihre Fans eines wissen: „Alle geplanten Konzerte im nächsten Jahr können meinerseits stattfinden!“, so Fischer

Unterstützer. Dass die Tour nach wie vor stattfinden soll, hat sicher auch damit zu tun, dass Helenes Familie bereits fix im „Baby-Team“ eingeplant ist. Helenes Eltern Maria und Peter Fischer, ihre ältere Schwester Erika, Helenes Manager Uwe Kanthak und natürlich die Familie von Thomas Seitel – sein Vater Günter, dessen Lebens­gefährtin sowie seine Schwester – werden sie und ihr Baby bestmöglich unterstützen, wenn es für Fischer heißt: Schlaflos durch die Nacht …