Wendler: Klage nach Dschungel-Absturz

TV-Aufreger

Wendler: Klage nach Dschungel-Absturz

197.358,16 Euro – ein teuerer Absturz von Michael Wendler (43). Am 14. Juli verunglückte der Schlager-Star bei Dreharbeiten für das Sommer-Dschungelcamp: Er stürzte beim Bungee-Jumping in Köln aus 53 Meter ab, zertrümmerte sich das rechte Handgelenk und lag wochenlang im Krankenhaus (ÖSTERREICH berichtete).

Schadenersatz. Jetzt fordert er von der Produktionsfirma ITV Schadenersatz. Reichte am Freitag beim Landesgericht Köln eine Klage in der Höhe von 197.358,16 Euro ein. Schmerzensgeld nicht eingerechnet!

„Einbußen“. Wie kommt’s zur irren Sume: Wendler musste 40 Konzerte absagen. Hatte hohe Behandlungskosten. „ITV hatte mir zugesichert, dass ich keine finanziellen Einbußen haben werde. Doch nach der Sendung war niemand mehr für mich zu sprechen,“ begründet er seine Klage in der Bild.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum