''Donda'' von Universal veröffentlicht

Album-Release ohne Zustimmung von Kanye West

Universal veröffentlichte Album ohne Kanye's Zustimmung und streichte einen Song. Skandal um Zusammenarbeit mit Marilyn Manson und Rapper DaBaby.

Universal veröffentlichte das neueste Werk von Kanye West. Allerdings ohne seiner Zustimmung. Das stört die Fans wenig, Kanye umso mehr. Er beklagt das Album-Release von "Donda via Instagram- Post. Die Fans sind begeistert und das Album ist trotz Kanyes Zorn, jetzt schon umjubelt.

Marilyn Manson

"Universal hat mein Album ohne meine Zustimmung veröffentlicht!", schrieb der (Noch)- Ehemann von Kim Kardashian auf Instagram. Vor allem eine Sache stößt Kanye bitter auf: Es fehlt tatsächlich ein Song. Kanye West kommentierte dies: "Sie haben verhindert, dass "Jail pt 2" auf dem Album ist." Dies hat allerdings einen Grund: In dem Track sind Rapper DaBaby zu hören, welcher wegen homophober Bemerkungen zur "persona non grata" in der Szenen wurde- und Marilyn Manson. Schockrocker Manson hatte vor kurzem seinen Plattenvertrag verloren wegen der aktuellen Missbrauchsvorwürfe.

Kim Kardashian teilte auf ihren Social Media Kanälen ihre Lieblingssongs von Kanye West:"Hurricane" und "Ok Ok pt 2". Kim war bei den Listening Session für "Donda" sogar vor Ort. In ihrem Brautkleid. Dies war allerdings keine Liebesbekundung- ein Insider verriet "Daily News": "Kim unterstützt Kanye auch weiterhin bei geschäftlichen Dingen – mehr nicht. Sie ist ein echter Fan seiner Musik."

"Donda" ist insgesamt 108 Minuten lang. Auf dem Album sind außerdem zu hören: "The Weekend", "Jay-Z", "Chris Brown", Travis Scott und "Kid Cudi". Das Album hat Kanye West nach seiner 2007, verstorbenen Mutter benannt.