Lewis Hamilton

Er durfte nicht rein

Hamilton nicht chic genug für Wimbledon

Dresscode nicht befolgt: Formel 1-Star verpasste Tennis-Finale.

Lewis Hamilton hat das Wimbledon-Finale zwischen Novak Djokovic und Roger Federer verpasst, weil er sich nicht an die Bekleidungsordnung gehalten hat. Der Formel-1-Weltmeister, der im All England Club mit einigen anderen Prominenten wie Hollywood-Schauspieler Bradley Cooper oder Ex-Sieger Björn Borg in die Königliche Box geladen war, war nicht wie gefordert mit Jackett und Krawatte erschienen.

"Aufgrund eines unglücklichen Missverständnisses in Bezug auf die Kleiderordnung in Wimbledon ist Lewis enttäuscht, das Herren-Finale verpasst zu haben", teilte sein Management am Sonntag mit. Die für den Fall der Fälle bereitliegende Ersatzkleidung soll Hamilton abgelehnt haben. Der 30-jährige Engländer trug ein blumiges Hemd und einen Hut.

Nicht chic genug: So durfte Hamilton nicht rein:

© Instagram
Lewis Hamilton in Wimbledon
× Lewis Hamilton in Wimbledon

Foto: (c) Instagram