Kanye West: Er kämpft um geteiltes Sorgerecht

"Kimye"-Scheidung

Kanye West: Er kämpft um geteiltes Sorgerecht

Kanye West stimmte Scheidungsantrag zu und nannte "unüberbrückbare Differenzen".

US-Rapper Kanye West (43) möchte sich Berichten zufolge das Sorgerecht für die vier gemeinsamen Kinder mit Noch-Ehefrau Kim Kardashian (40) teilen. Das berichteten die US-Magazin "People" und "TMZ.com" am Montag (Ortszeit) unter Berufung auf ein Anwaltsschreiben. Demnach ging das Dokument am Freitag als Antwort auf Kardashians Scheidungsantrag bei Gericht ein.

Kanye West: Er will geteiltes Sorgerecht 

Der Rapper stimmt demnach dem Scheidungsantrag zu und nennt als Grund - ebenso wie seine  Frau  - "unüberbrückbare Differenzen". Laut Anwaltsschreiben fordert West auch den Verzicht auf Ehegattenunterhalt für beide Seiten.

Genaue Aufteilung unklar

Im Februar hatte Reality-Star Kardashian die Scheidung beim Superior Court in Los Angeles eingereicht - mit den gleichen Forderungen. Wie genau sich die beiden das Sorgerecht aufteilen werden, war zunächst nicht bekannt.

Vier gemeinsame Kinder

Kardashian und West  haben vier Kinder: Die älteste Tochter North ist sieben Jahre alt, gefolgt von Sohn Saint (fünf), Tochter Chicago (drei) und Sohn Psalm, der im Mai zwei wird. Laut "Hollywood Reporter" soll sich der Rapper zuletzt meist auf der Familienranch im US-Staat Wyoming aufgehalten haben, während Kardashian mit den Kindern in einer Luxusvilla nahe Los Angeles residiert.