Kim Kardashian und Kanye West: DAS soll der wahre Scheidungsgrund sein

Überraschend banal

Kim Kardashian und Kanye West: DAS soll der wahre Scheidungsgrund sein

Die Ära "Kimye" ist zu Ende: Kim Kardashian hat die Scheidung von Kanye West eingereicht - und der Grund scheint überraschend banal.

Die Gerüchteküche brodelte schon länger, darum war es nicht überraschend, als Kim Kardashian vor rund einer Woche offiziell die Scheidung von Noch-Ehemann Kanye West einreichte. Die Öffentlichkeit spekulierte lautstark über das Warum - schließlich blieben "Kimye" auch in den Jahren davor trotz Fremdgeh-Gerüchten, öffentlichen Dramen und vollen Terminkalendern ein Paar. Was brachte das Fass also nun zum Überlaufen?

Sommerurlaub als Scheidungsgrund?

Wie die "Sun" berichtet, soll der Grund dafür ziemlich banal sein: Kim und Kanye hatten sich schon länger auseinander gelebt, doch der berühmte letzte Tropfen war die Diskussion über den gemeinsamen Sommerurlaub. Wie mehrere Quellen der Sun gegenüber bestätigt hatten, konnten sich die beiden einfach nicht einigen, wo es mit den gemeinsamen Kindern  North (7), Psalm (1), Chicago (3) und Saint (5) im Sommer hingehen sollte. 

„Was wie eine einfache Konversation über Termine und Orte aussah, eskalierte und wurde leider zu einem riesigen, heftigen Streit", so ein Insider. „Der letzte Streit, der ihre Ehe beendete, war über nichts anderes, als Sommerpläne.“