Riesen Aufregung: Rapperin kocht ihren toten Kater

Shitstorm wegen Hexen-Ritual

Riesen Aufregung: Rapperin kocht ihren toten Kater

Im Zuge eines "Hexen-Rituals" hat US-Rapperin Azealia Banks ihren toten Kater ausgegraben und gekocht. Ihre Fans sind entsetzt.

Ein Instagram-Video, das die Rapperin inzwischen schon wieder gelöscht hat (es kursiert jedoch noch auf Twitter), zeigt Rapperin Azealia Banks (29), wie sie einen Beutel aus der Erde zieht, in dem ihr Kater Lucifer offenbar nach seinem Tod begraben wurde. „Viele von euch wissen nicht, dass mein Kater Lucifer vor drei Monaten gestorben ist. Wir mussten ihn vergraben und jetzt graben wir ihn zum ersten Mal wieder aus. Er wird zum Leben erweckt," erklärt Azealia dazu. Danach sieht man, wie sie in einer Flüssigkeit schwimmende Knochen in einem Topf umrührt.

Auf Twitter überschlugen sich die Negativ-Tweets. Ein User schrieb etwa: „Diese verrückte B**** gräbt wirklich ihre tote Katze aus und kocht sie live auf Instagram. 2021 ist jetzt schon seltsam.“ Azealia hingegen verteidigte sich: Sie habe den Kater nicht essen wollen, sondern lediglich seinen Schädel reinigen wollen.

© Screenshot Instagram
Riesen Aufregung: Rapperin kocht ihren toten Kater

In einer neuen Instagram-Story zeigt die Musikerin schließlich einen Teil des gereinigten Unterkiefers ihres Katers. Dazu erwähnt sie, dass sie Wasserstoffperoxid verwendet habe. Die Prozedur ist eine bekannte Methode unter Jägern, die Schädel ihrer Beute zu reinigen, um sie als Trophäe an die Wand hängen zu können.