Spielbergs Porno-Tochter verhaftet weil sie ihren Verlobten attackierte

Verlobter war eifersüchtig

Spielbergs Porno-Tochter verhaftet weil sie ihren Verlobten attackierte

Die Tochter des Hollywood-Regisseurs Steven Spielberg wurde am Samstag festgenommen weil sie nach einem Streit auf ihren Verlobten losgegangen war.

Los Angeles. Erst vor wenigen Tagen verkündete Mikaela Spielberg (23), dass sie von nun an Pornos drehen möchte. Laut eigener Aussage hätten ihre Eltern die Nachricht gut aufgenommen. Nur zwei Wochen nach ihrem Porno-Outing wurde Mikaela in Nashville wegen des Verdachts auf häusliche Gewalt verhaftet. Ihre Kaution wurde mit 1000 US-Dollar angesetzt – Diese wurde auch kurz nach ihrer Verhaftung gestellt. Sie musste deswegen "nur" 12 Stunden im Gefängnis ausharren.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Good morning ☀️ ???? #mikaelaspielberg

Ein Beitrag geteilt von Mikaela Spielberg (@mikaelaspielbergofficial) am

 

Der Grund für Mikaelas Verhaftung: Eine gewaltsame Auseinandersetzung mit ihrem Verlobten, dem Darts-Spieler Chuck Pankow. Sie soll ihn im Streit mit Gegenständen beworfen haben und ihn an der Hand und am Handgelek verletzt haben. 

Pankow soll nicht unbedingt begeistert von dem Porno-Dreh-Vorhaben seiner Geliebten gewesen sein. Mikaela Spielberg bekräftigte jedoch, dass sie ausschließlich "Solo"-Pornos drehen möchte – für den Geschlechtsakt mit einem anderen als ihrem Verlobten wäre sie nicht bereit: "Es wäre ein grober Vertrauensbruch und eine gewisse Respektlosigkeit meiner besseren Hälfte gegenüber", so Mikaela Spielberg.