Teri Hatcher: "Wurde sexuell missbraucht"

Bewegende Rede

Teri Hatcher: "Wurde sexuell missbraucht"

Mit ihrer Geschichte will sie andere Opfer ermutigen, nicht zu schweigen.

Dieser schlimme Teil ihrer Vergangenheit lässt bei Teri Hatcher immer wieder die Emotionen hochkommen. Seit Jahren setzt sich die Schauspielerin gegen Gewalt gegen Frauen ein und erzählte nun bei einer Tagung der Vereinten Nationen ihre tragische Geschichte. Im Alter von sieben Jahren wurde sie sexuell missbraucht. Während ihrer bewegenden Rede kommen nicht nur Teri immer wieder die Tränen.

Kampf mit den Tränen
"Meine Geschichte soll Licht ins Dunkel bringen und aufzeigen, wie gefährlich es ist, zu schweigen. Als ich sieben Jahre alt war, wurde ich von meinem Onkel sexuell missbraucht. Ich war überzeugt davon, dass es meine Schuld war und ich gab mir die Schuld, was geschehen war. Deshalb habe ich es so lange niemandem erzählt und blieb still", will sie anderen Opfern Mut machen, sich nicht hinter einem Missbrauch zu verstecken.

Die Desperate Housewives-Darstellerin fasste sich selbst erst Jahre später ein Herz und erzählte ihrer Mutter von der schrecklichen Tat ihres Onkels. Doch auch ihre Familie unternahm nichts, bis Teri 2002 eine tragische Geschichte erfahren musste. "Ich war gerade bei meinen Eltern, als ich die Zeitung las. Da hieß es, dass ein hübsches elfjähriges Mädchen namens Sarah von meinem Onkel missbraucht wurde - bis es sich erschoss. Erst da fasste ich mir ein Herz und zeigte ihn an", erzählt die Hollywood-Aktrice in ihrer Rede. Zwölf Jahre saß ihr Onkel schließlich im Gefängnis, wo er vor einiger Zeit starb.