Rocky Horror Show im MQ

Kultur

Rocky Horror Show wieder in Wien

Artikel teilen

Erfolgreiche Neuinszenierung spielt ab 19. November im MQ.

Es gibt Musicals, die man einfach gesehen haben muss und die "Rocky Horror Show" ist eines davon. Vor allem durch die Filmadaption mit Tim Curry als schriller Frank N Furter erlangte die Story Kultstatus. Vom 19. November bis zum 14. Dezember kommt nun die erfolgreiche Neuinszenierung des Musicals als Gastspiels ins Wiener Museumsquartier.

Interaktive Bühnenshow
Ein wesentlicher Teil der "Rocky Horror Show" ist die Interaktion. "Nirgendwo sieht man so ein Publikum wie bei den Rocky-Horror-Aufführungen", betonte Christopher Biggins, der schon in der kultigen Filmversion mitspielte. "Da kommen ganz dicke Frauen in Korsagen und Männer im mittleren Alter in Badeanzügen. Bei der 'Rocky Horror Show' geht den Leuten die Fantasie durch. Ich glaube nicht, dass die Leute zu 'Miss Saigon' in Kimonos ins Theater gehen."

In der Hauptrolle wird der britische Musicalstar Rob Fowler zu sehen sein. "Mein Frank N. Furter schaut aus wie Madonna auf Steroide", so der 42-Jährige im Interview. Man darf gespannt sein.

Musical mit Geschichte
Ende Oktober vor 40 Jahren begannen in England die Dreharbeiten zur "Rocky Horror Picture Show", der Filmadaption des revolutionären Musicals "Rocky Horror Show". Beide sind längst zum Kult geworden. "Das Stück war einzigartig für seine Zeit, man hatte nie zuvor so viel Sexualität auf die Bühne gebracht", sagte der Schauspieler Christopher Biggins, einer der Ur-"Transsilvanier".

OE24 Logo