RAF Camora Wien

Konzert-Hit in Wien

Camora rockte Wien mit Alaba

29.000 Fans und David ­Alaba feiern RAF Camora als neues Konzert-Wunder.

Samstag um 17.20 Uhr stand David Alaba noch in der Münchener Allianz Area am Platz: 1:0 Sieg gegen Berlin. Keine vier Stunden später – Privatflieger sei Dank! – rockte er in der Wiener Stadthalle ab. Der Team-Kicker besuchte so wie schon 2017 wieder seinen Freund RAF Camora. Backstage-Treffen inklusive!

© Screenshot Instagram
Alaba bei RAF Camora

Rekord-Konzerte

Die Alaba-Visite als Highlight eines Konzerts der Rekorde. 29.000 Fans waren Samstag und Sonntag in der Stadt­halle dabei. Schlange bis zum Gürtel! Nach der Razzia in München (ÖSTERREICH berichtete) blieb in Wien am ersten Tag alles ruhig: Ein einziges Polizei-Auto parkte vor den Tourbussen.

© Hanna Schatovich
RAF Camora

© TZOE/Zeidler
RAF Camora

Aufreger

Die Show, 120 Minuten Rap-Aufreger wie Kokain, Vienna („f** ORF“) oder Prominent, war explosiv: Feuerwerk, Wodka-Runden, ein Riesen-Krokodil und Stinkefinger gegen Kritiker und Polizei: „Wir hatten backstage wieder Besuch.“ Danach feierte man mit Alaba bis in den frühen Morgen.