Festspiele der Roben: Der erste Style-Check

Salzburg so schön wie nie

Festspiele der Roben: Der erste Style-Check

Von „Restspielen“ war die Rede und von Corona-Angst – von wegen: Salzburg strahlt heuer trotz gekürztem Programm so hell wie nie.

Schon am Eröffnungs-Wochenende verwandelten Hera Lind, Nicole Beutler, Claudia Gugger-Bessinger, die neue Gottschalk-Freundin Karina Mroß, Moretti-Gattin Julia oder Leona König bei Elektra, Jedermann und Così die Mozartstadt zum Catwalk.

Als größte Augenweide überzeugte Katja Burkard: Neben traumhafter Blumenrobe aus der Kollektion von Eva Poleschinski glänzte sie auch im kecken Golddress.

Nur Richard Lugners „Zebra“ Karin Karrer ließ die Etikette im Zoo: unverschämt tiefe Einblicke in Richtung Bein und Busen.

© APA/Franz Neumayr
Moderatorin Katja Burkhard war einer der Hingucker. Egal ob in Blumenrobe ...

© Franz Neumayr
... oder Glitzerkleid. 

© Getty Images
Gottschalk-Freundin Karina Mroß. 

© APA/BARBARA GINDL
Lugners "Zebra" Karin Karrer ließ tief blicken. 

© Getty Images
Autorin Hera Lind.

© Getty Images
Leona König brachte Oscar-Glam. 

© Getty Images
Claudia Gugger-Bessinger zeigt Flower-Power.

© Franz Neumayr
Nicole Beutler: Edel, chic und elegant.