Lugner

Training mit Rollator

Lugner kämpft sich zurück

Richard Lugner musste nach einem Sturz ins Krankenhaus. Nun geht es ihm viel besser. 

Energie. Schritt für Schritt kämpft sich Baumeister Richard Lugner (87) ins Leben zurück. Und das wortwörtlich: „Ich habe erste Gehversuche gemacht, am Freitag steigerte ich mich auf 200 Meter und am Samstag bin ich bereits 400 Meter gegangen“, erzählt Mörtel im ÖSTERREICH-Talk. Gestern ging er sogar schon 600 Meter weit. Nach einem schweren Sturz durfte sich Lugner im Krankenhaus anfangs gar nicht bewegen, sogar der Gang zur ­Toilette wurde ihm untersagt. Die Darmblutungen seien nun komplett gestoppt und Beatmung brauche der Baumeister auch keine mehr (er hatte eine Lungenentzündung).

© zVg
Lugner
× Lugner

Es gehe ihm mittlerweile viel besser. Voraussichtlich könne er das Krankenhaus am 11. September wieder verlassen.