Fastenkur

Lugner: Nach der Wahl kommt Urlaub

Die Bundespräsidentenwahl hat Richard Lugner ordentlich zugesetzt.

Wirklich zufrieden ist Richard Lugner (83) mit der politischen Situation im Land nicht. „Van der Bellen will, dass Rot-Schwarz weitergeht. Das funktioniert aber nicht. Wir hätten einen frischen Wind gebraucht“, meldet sich Mörtel im ÖSTERREICH-Talk.

Auch privat läuft es nicht wirklich gut: „Mir ist gestern meine Zahn-Brücke gebrochen und ich habe sie mir gerade reparieren lassen. Und am Freitag habe ich in München meine Brille verloren.“

Erholung
Dafür will der Baumeister mit seiner Familie im Sommer Kraft tanken. „Im Juli sind wir alle zur Fastenkur in Dellach und im August fliegen wir zwei Wochen nach Kreta“, freut sich Lugner schon auf die längst überfällige Erholung nach dem Wahl-Stress.