Karina Sarkissova

Nach Dusch-Show

Sarkissova: 'Ich bin nicht richtig Single'

Artikel teilen

Die Prima-Ballerina im Interview über Nacktheit, Liebe und Job

Mit ihren Dusch-Shows auf Instagram sorgt Ballerina Karina Sarkissova (38) regelmäßig für Schlagzeilen. Gegenüber ÖSTERREICH verrät sie jetzt, was dahinter steckt und wie genau ihr Beziehungsstatus lautet.

Das Interview mit der polarisierenden Tänzerin:


ÖSTERREICH:
Wie kam es dazu, dass Sie plötzlich angezogen duschen und baden?

Karina Sarkissova: Ich habe zuerst nackt gebadet. Das war ein Aufreger und ich habe das nicht verstanden. Also habe ich mir überlegt, wie andere Leute duschen. Vielleicht angezogen? Und so kam es letztendlich dazu. Als Ballerina ist man es gewöhnt, auch einmal oben ohne oder nur im Stringtanga vor Publikum zu tanzen. Ich habe also kein Problem mit Nacktheit.

ÖSTERREICH: Bei so aufreizenden Videos müssen Sie ja auch viele Männer auf Instagram anschreiben ... glauben Sie, dass man im Internet die Liebe finden kann?

Sarkissova: Es ist in der Tat schön, dass man viele Komplimente bekommt. Ich habe mir meinen Körper auch sehr hart erarbeitet und bin stolz darauf. Wenn mir einer schreibt, dass er mir zu Füßen liegen will, dann reicht mir das aber nicht für ein Date. Obwohl es mir noch nicht passiert ist, glaube ich schon, dass man die große Liebe im Netz treffen kann.

ÖSTERREICH: Sie haben gesagt, dass Sie Single sind. Hat sich da etwas verändert?

Sarkissova: Ich bin nicht wirklich vergeben, aber auch nicht richtig solo. Der Vater meines Sohnes Lev (Evgeniy Lagunov) spielt in meinem Leben eine große Rolle. Es ist so ein Hin und Her. Ich würde auch nie den Kontakt zu ihm abbrechen. Vor allem unseres Sohnes wegen nicht, aber ich ziehe sowieso nach Wien zurück...   

ÖSTERREICH: Apropos Wien. Gibt es schon einen Termin für den Umzug? 

Sarkissova: Das ist alles nicht so einfach, weil ich in Budapest eine Wohnung gekauft habe, die ich erst einmal verkaufen oder vermieten muss, damit ich mir in Wien etwas neues leisten kann. Das ist kein Schritt, den man von einer Sekunde auf die andere macht. 

ÖSTERREICH: Haben Sie in Wien einen fixen Job? 

Sarkissova: Ja, ich habe ein paar Projekte und einen fixen Job. Hat alles mit Schauspiel und Tanz zu tun. Da ich aber sehr abergläubisch bin, darf ich leider noch nicht verraten, was ich machen werde. Erst, wenn alles in trockenen Tüchern ist. 

Nathalie Martens

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo