›Vorstadtweib‹ Proll begräbt Tiere in Serie

Die Impf-Gegnerin ist zurück im TV

›Vorstadtweib‹ Proll begräbt Tiere in Serie

In den letzten Monaten fiel Proll eher mit Statements gegen die Politik auf, jetzt kommt sie mit neuer Serie. 

Comedy. Einmal mehr spielt TV-Liebling Nina Proll eine gefallene Schauspielerin in einem neuen Serien-Format. Schon im Film Anna Fucking Molnar gab Proll die abge­halfterte Diva.

In der ServusTV-Comedy Aus die Maus spielt Proll eine Schauspielerin, die nach ­einem Society-Skandal einen neuen Job als Tier-Bestatterin annehmen muss, aber Haustiere so gar nicht leiden kann. Parallelen zu ihrem Privatleben gibt es aber keine. „Unsere Haustiere leben alle im Freien: Katzen, Hühner, Hirsche und Bienen – und mit keinem von denen muss ich Gassi gehen“, so Proll kürzlich in einem Interview.

Dreh. Die Dreharbeiten zu der am 7. Dezember startenden Serie fanden mitten in der Corona-Pandemie statt. Für die genesene Proll kein Problem. Nur gegen eine Impfpflicht wehrt sie sich vehement. „Ich habe nichts gegen die Impfung und möchte auch niemanden belehren. Ich möchte nur auch leben dürfen als Nicht-Geimpfte“, so Proll.