Charlène und Albert

Offensive des Palastes

Charlène: Liebesvideos gegen Trennungsgerüchte

Charlène und Albert in der Liebeskrise? Der Palast postet Liebesvideos!

Seit Monaten ist Fürstin Charlène nicht mehr in Monaco, sondern hält sich in Südafrika auf. Jüngst wurde sie operiert und darf noch einige Zeit lang nicht fliegen.

Charlène: Liebesvideos gegen Trennungsgerüchte 

Der Langzeitaufenthalt der Fürstin in Südafrika hatte in den sozialen Medien Spekulationen zu einer möglichen Trennung des Paares sowie zu einer möglichen Rückkehr der Fürstin in ihre alte Heimat genährt.  Charlène  (43) beteuerte dagegen immer wieder in Interviews, wie sehr sie ihren Gatten und vor allem auch die Kinder vermisse, mit denen sie täglich per Videoschalte rede.

 

Risse noch zu kitten?

Doch der Palast scheint alarmiert zu sein, auf Instagram wurde eine Social-Media-Offensive gestartet, die am 1. Juli, dem Hochzeitstag der beiden, begann. In einigen Clips ist zu sehen, was für ein gutes Team Charlène und ihr Albert sind. Doch hinter den Palastmauern soll es brodeln, die Scheidungsformalitäten längst besprochen werden, so die Bild. Charlène nützt ihre Bekanntheit um Aufmerksamkeit für den guten Zweck - hier gegen die Jagd nach Nashörnern - zu bekommen.