Royal Wedding

Mit diesen vier Details wurde Diana geehrt

Artikel teilen

Die viel zu früh verstorbene Mutter des Bräutigams war bei der Hochzeit allgegenwärtig.

Für Prinz Harry war schon beim offiziellen Interview zur Verlobung mit seiner Meghan klar: Prinzessin Diana, die 1997 bei einem Autounfall verstarb, und seine Braut wären beste Freundinnen gewesen. Auch deswegen spielte die "Prinzessin der Herzen" bei der Hochzeit des Jahres eine wichtige Rolle. Schon der Verlobungsring war eine Hommage an seine Mutter. Die Steine des Rings hatten einst Diana gehört. Allen Adels-Experten war deswegen klar, dass Diana eine wichtige Rolle bei der Royal Wedding spielen würde, wie emotional und detailverliebt das Brautpaar Harrys Mutter aber schlussendlich eingeflochten hat, rührte Fans auf der ganzen Welt zu Tränen.

  • Alle drei Geschwister Dianas waren bei der Hochzeit eingeladen. Lady Jane Fellowes, Dianas Schwester, las zudem das Hohelied Salomos vor.
  • Zu Ehren Dianas waren im Brautstrauß Vergissmeinnicht, die Lieblingsblumen Dianas. Harry hatte die Blumen selbst im Garten des Kensington Palasts gepflückt.
  • Der musikalische Tribut war "Guide Me, O Thou Great Redeemer", eines der Lieblingslieder von Diana. Harry kämpfte bei der Darbietung des Chors sichtlich mit den Tränen.
  • Auch bei der Hochzeitsparty wurde Diana gedacht: Meghan trug einen Aquamarine-Ring, der einst der "Prinzessin der Herzen" gehörte.

Royal Wedding: Meghans Traumkleid

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo