Prinzessin Diana im Hochzeitskleid

Ausstellungsstück

Hier gibt es Dianas Hochzeitskleid

Vier Jahrzehnte nach der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana wird das Brautkleid der "Königin der Herzen" bei einer Ausstellung im Kensington-Palast in London gezeigt. 

Große Puffärmel, ein voluminöser Rock aus Seidentaft und eine Schleppe, mit der stolzen Länge von 7,6 Meter. Das Kleid, das Prinzessin Diana an ihrem Hochzeitstag mit Prinz Charles trug, beeindruckte.Und blieb unvergessen. Jetzt können Sie es zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder live bewundern. 

William und Harry einverstanden 

Vier Jahrzehnte nach der Hochzeit von Prinz Charles und Prinzessin Diana wird das Brautkleid der "Königin der Herzen" bei einer Ausstellung im Kensington-Palast in London gezeigt. Dianas Söhne Prinz William (38) und Prinz Harry (36) einigten sich darauf, das Kleidungsstück aus dem Nachlass ihrer Mutter als Leihgabe zur Verfügung zu stellen. 

Behütetes Modegeheimnis 

Dass das opulente Kleid der Märchenprinzessin so besonders ist, liegt nicht nur am tragischen Schicksal von Prinzessin Diana, die 1997 bei einem Autounfall ums Leben kam. Bis zum Tag ihrer Hochzeit, am 29. Juli 1981 wurde das Kleid der beiden Designern, Elizabeth und Daniel Emanuel, streng geheim gehalten. Sie zerrissen Skizzen und hatten sogar ein Ersatzkleid parat, sollten irgendwelche Details vorher an die Öffentlichkeit gelangen. Das Designerpaar wollte ein Kleid schaffen, das in die Geschichte eingeht und das ist ihnen wahrhaftig gelungen.