Meghan Markle

Schwanger

Meghan: Baby-Pause nach Tour-Stress

Meghan ist wieder in England. Termin-Kalender ist bis Weihnachten fast frei. 

Ruhe. 76 Termine in 16 Tagen und dafür 40 Mal neu stylen – nach einer wahren Mammut-Tournee durch Australien und den Pazifik ist für die schwangere Herzogin Meghan (37) jetzt endlich Ruhe angesagt. Bis auf mögliche Besuche beim „Remembrance Sunday“ (11. November) und der Charity-Show Royal Variety Performance (17. 11.) wurde ihr offizieller Terminkalender bis zum Weihnachtsfest mit der Queen freigeschaufelt. 

Umzug. Die Herzogin und Prinz Harry (34) bleiben aber trotzdem nicht untätig: Gilt es sich doch um gleich zwei Haushalte zu kümmern: Für ihr Landhaus in Great Tew, Oxfordshire, haben Harry und Meghan jetzt Beckham-Leibdesignerin Vicky Charles mit der Innenausstattung beauftragt.  Dazu steht der Einzug im Kennsington-Palast bevor: Nach über 12 Monaten Renovierung und Kosten von 1,2 Millionen Euro wurden die 21 Zimmer knapp vor der Reise fertig.

Baby-Protokoll. In diesen zwei Wohnsitzen kann sich Meghan jetzt gründlich auf das royale Mama-Dasein vorbereiten. Keine so leichte Aufgabe, denn auf das Baby warten jede Menge protokollarische Regeln: Neben der verpflichtenden Taufe (mit Wasser aus dem Jordan), einem Benimm-Kurs (so winkt man richtig) und exklusiver Schulbildung gibt es für Buben im Kleinkind-Alter auch das Verbot von langen Hosen. Deshalb trägt der süße Prinz George auch immer Shorts.