Harry zittert vor dieser Entscheidung der Queen

Megxit-Folgen

Harry zittert vor dieser Entscheidung der Queen

Die Königin steht kurz vor einer folgenschweren Entscheidung über Prinz Harry.

Wie ein Schlag traf die Nachricht 2020 das britische Königshaus: Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, machen Schluss. Goodbye, royales Leben mit Verantwortung und Verpflichtungen. Hello, Privatleben mit Selbstständigkeit und eigener Meinung. Inzwischen ist die Trennung des Paars vom Königshaus schon über ein Jahr her.
 
Ähnlich wie beim Brexit gibt es aber auch beim Megxit eine Übergangsphase. Die Einigung mit dem Königshaus sah vor, nach einem Jahr den Prozess zu bewerten und zu vereinbaren, wie es weitergeht. Dabei geht es unter anderem auch darum, ob Harry seine Ehren-Titel beim Militär behalten darf. Konkret geht es um den Titel „Captain General of the Royal Marines, Honorary Air Commandant of RAF Honington in Bury St Edmunds, und Commodore-in-Chief, Small Ships and Diving, Royal Naval Command.“
 

Chancen stehen schlecht

Wie ein Freund dem „Daily Telegraph“ verrät, will Harry um seine Titel kämpfen - seine militärische Arbeit sei ihm besonders wichtig. Ein Insider sieht die Chancen allerdings schlecht: „Halb drin, halb draußen geht nicht. Die Sichtweise ist hier sehr klar: Jegliche Hybrid-Rollen sind nicht kompatibel mit dem Staatsoberhaupt.“