DSDS - Valerie Grandits

Schlagerbarde so schlimm wie Bohlen?

Silbereisen: Fiese DSDS-Abfuhr für Wienerin Valerie

Artikel teilen

Valerie aus Wien wollte zeigen was sie kann, doch das reichte der DSDS-Jury um Florian Silbereisen nicht.

Wollte Florian  Silbereisen  nicht sanftere Töne anschlagen, als Vorgänger Dieter Bohlen?, müssen sich einige Fans der Castingshow "Deutschland sucht den Superstars" gedacht haben, als sie den neuen Juryvorsitzenden in Action erlebten.

© RTL / Stefan Gregorowius
DSDS
× DSDS

Kam bei der Jury nicht an - Valerie aus Wien

Das war Valeries Auftritt

Bereits in Folge zwei zeigte dieser sehr deutlich, dass er nicht nur der liebe  Schlagerbarde  von nebenan ist. Er kann auch ein bisschen fieser! Ausgerechnet Wienerin Valerie bekam die krasse Kritik ab. Die 24-Jährige trat mit dem Lied "Run" von Leona Lewis an. Zugegeben, eine schwierige Nummer. Und ja, auch zugegeben, Valerie brachte sie alles andere als perfekt rüber, hatte Probleme bei Tempo und Kraft.

 

Silbereisen: Fiese DSDS-Abfuhr für Wienerin Valerie 

Während es die Jurymitglieder Toby Gad und Ilse DeLange nur ziemlich die Gesichtszüge verzog, meinte Silbereisen keck auf Valeries Gürtel, der wie ein Anschnallgurt aussah, anspielend: "Wenn du weitersingst, musst du mich hier festgurten!" Valerie zog irritiert ab, traurig darüber, keinen zweiten Versuch bekommen zu haben. Doch fairerweise muss gesagt werden. Florian Silbereisen sagte in einem Interview vor Staffelstart: "Ich versuche, als Juror sehr streng zu sein".

"Deutschland sucht den Superstar": Alle Infos immer auf RTL+ 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo