'Vorstadtweiber': Nina Proll für Sex gefeiert

Neue Staffel

'Vorstadtweiber': Nina Proll für Sex gefeiert

Nina Proll war der Star in der ersten Folge der 5. Staffel von den  'Vorstadtweibern'.

Was für ein Staffelauftakt! In der ersten Folge der neuen " Vorstadtweiber "-Episoden ging es so richtig zur Sache. Nina Proll, die in der Serie die neureiche Nico spielt, hat gleich mit drei Kerlen etwas laufen. Sie nimmt sich alle, die ihr gefallen. Mit dem einen hat sie einen Quickie am Club-Klo, den anderen nimmt sie zum Schmusen mit in ihre Limousine, den dritten will sie nach der durchtanzten Nacht zum Frühstück vernaschen. (Achtung, Spoiler, auch Frauen können nicht immer).

Lesen Sie hier mehr zum Staffelstart

'Vorstadtweiber': Nina Proll für Sex gefeiert

Im Netz sorgt der Umstand, dass Nico Sex hat, mit wem sie will, nicht für großes Aufsehen. Kein Wunder, von männlichen Rollen sind wir TV-Junkies ein solches Verhalten doch schon lange gewöhnt. Was allerdings ins Auge gestochen ist: Nina Proll. Sie wird im Netz für ihren Sex-Appeal und ihr Aussehen gefeiert. ORF-Kollegin Barbara Karlich findet lobende Worte für die Aktrice: "Du warst großartig und deine Figur hätt ich gerne, Hammer!" Der Aussage schließen sich einige an. Andere kommentieren sogar, dass Proll in den letzten Monaten an Format dazugewonnen habe.

© Screenshot/Facebook

'Vorstadtweiber': Darum ging es in Folge 1 der 5. Staffel

Wir haben die erste Folge für euch gesehen: Nico (Nina Proll) hat ordentlich geerbt und bringt das Geld unter die Leute. Sie betäubt ihr inhaltsleeres Leben mit Champagner und Männern. Nico vergnügt sich in der ersten Folge der neuen Staffel gleich mit drei Männern. Auch sonst nimmt sie sich was sie will. So kauft sie sich mitten in der Nacht eine Luxushandtasche von Okka Lamar (herrlich skurril gespielt von Dorothee Hartinger). Ihre Freundin Wally (Maria Köstlinger) feiert mit ihr das Leben, doch selber hat sie kein Geld, muss ins Hotel ziehen, als Hadrian (Bernhard Schir) delogiert wird. Ausgerechnet Milo (Murathan Muslu) krallt sich die Immobilie, dank eines Tipps von unerwarteter Seite. Die "Vorstadtweiber" starten mit Witz und Esprit in die neue Staffel unter der Regie von Mirjam Unger, die alle Weiber samt Anhängen bestens in Szene setzt.

© ORF/MR Film/Petro Domenigg