Schlank nach der Faustregel

Neues Walleczek-Buch

Schlank nach der Faustregel

Der Erfolg ist Sa­sha Walleczek selbst schon ein wenig unheimlich. Denn mit Diäten ist es so wie mit Modetrends. Sie kommen und gehen. „Ich bin selbst erstaunt, wie lange der Trend anhält“, freut sich Österreichs Diät-Expertin.

Ihr neuer Schlank-Ratgeber „Abnehmen mit der Faustformel“ (erschienen im GU-Verlag, 14,99 Euro) stürmt seit Wochen die Bücher-Charts. Es ist bereits der dritte Bestseller der Abnehm-Queen. Von ihren beiden Diätbüchern verkaufte Walleczek weit über 100.000 Exemplare. Kein anderes Abnehmkonzept hatte bisher einen derartigen Erfolg.

Faust als Maß
Das Geheimnis ihres Erfolgs ist die Faustregel. „Ich entwickle die Formel immer weiter. Dieses Mal habe ich sie um die gesunden Omega-6-Fette erweitert“, sagt Walleczek.

Nach dieser simplen, aber effektiven Regel muss sich jeder Abnehmwillige ernähren. Jede Mahlzeit soll aus einer Handfläche Eiweiß (Fisch, Fleisch, Tofu, Linsen etc.), einer Faust gesunder Kohlenhydrate (Nudeln, Erdäpfel) und mindestens zwei Fäusten Gemüse (am besten grünes Gemüse) bestehen.

Ohne Verzicht
Im neuen Buch „Abnehmen mit der Faustregel“ zeigt die Diät-Königin, wie man innerhalb von vier Wochen seine schlechten Ernährungsgewohnheiten über Bord werfen kann. Ohne Verzicht und Zwang. „Ich habe viele neue Gerichte kreiert, die voll auf meine Faustregel abgestimmt sind.“ Versprechen, wie viele Kilos Diätwillige innerhalb eines Monats abspecken, will Walle­czek aber nicht. Gut so.


Lachs mit Dill-Kapern-Butter und geschmorten Gurken
Zutaten:
1 faustgroße Portion Kartoffeln, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 1 mittelgroße Gurke, Butter, 1 hand-tellergroßes Stück Lachs (ca. 120 g), 1 kleiner Bund Dill, 
1 TL Kapernblüten, 1 TL scharfer Senf, 1 TL Sauerrahm.

Zubereitung:
Ofen auf 250 °C (Umluft 220 °) vorheizen. Kartoffeln waschen, schälen, vierteln und in einem Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.

Gurke nach Belieben schälen, längs vierteln und quer in 1 cm große Stücke schneiden. In einem Topf ein wenig Butter schmelzen und die Gurken bei kleiner Hitze andünsten. Salzen und so lange rühren, bis sie Saft lassen. Anschließend zudecken und weich dünsten.

Lachs auf Backpapier legen und im Ofen (Mitte) in ca. 12–15 Min. garen. Dill waschen und trocken schütteln. Die Hälfte davon mit den Kapern fein hacken und in einer Schüssel mit Senf und 1 TL zimmerwarmer Butter verrühren.

Den restlichen Dill hacken und mit dem Sauerrahm unter die Gurken rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Dill-Kapern-Butter zum Lachs und den Kartoffeln servieren.

 

Griechischer Quinoa-Salat
Zutaten:
½ Tasse Quinoa, Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, 3 EL Olivenöl, 1 EL Weißweinessig, ½ TL getrockneter Oregano, 2 EL schwarze Oliven (z. B. Kalamata), 60 g Schafskäse (Feta), ½ Gurke, 2 Tomaten, ½ kleine rote Zwiebel.

Zubereitung:
Quinoa in einem Topf mit 1 ½ Tassen Salzwasser zum Kochen bringen. Bei kleiner Hitze in 15 Min. weich garen.

Autor: ida
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 11

Es gibt neue Nachrichten