Imagewandel

Katy Perry rockte mit 17 christlich

Metamorphose: Aus christlicher Katy Hudson wurde die rockige Katy Perry.

Weite Jeans, ein Schlabber-T-Shirt, ein olivgrüner Schaal um den Hals gewickelt, eine Gitarre umgeschnallt und ein fransiger, unfrisierter Kurzhaarbob - so hat man Katy Perry wohl noch nie gesehen. In einem Video, das gerade eben bei "Radaronline.com" aufgetaucht ist, wird eine völlig unbekannte Seite des amerikanischen Popstars beleuchtet, nämlich ihre frühsten Anfänge auf der Bühne.

Katy Perry performte damals als Katy Hudson

Katy Perry als christliche Rockerin
Wenn man sich die Pop-Prinzessin dieser Tage ansieht, kann man kaum glauben, dass sie als katholische Rockerin ihrer Karriere vor über elf Jahren gestartet hat. Denn genau im zarten Alter von 17 Jahren machte Katy Perry, die damals noch unter dem Namen Katy Hudson performte, ihre ersten Schritte auf der Bühne vor einer TV-Kamera. Einer ihrer ersten Auftritte war vor der Linse von "Christian TV", wie das Video beweist.

Katy sang Gospels
Mit dem Gospel-Song "Search me" vertrat die damals 17-Jährige noch christliche Werte. Von ihren Eltern, die mehr als gläubige Menschen sind, wurde sie geprägt. Bereits mit 15-Jahren stand die gebürtige Kalifornierin beim christlichen Musik-Label "Red Hill" unter Vertrag. Über die Jahre verlor sie allem Anschein nach zunehmend an Religiosität. Im Jahr 2008 gelang ihr mit dem Album "One of the Boys" der Durchbruch. Singles wie "I Kissed A Girls" und "Hot N Cold" lassen da schon die Rückschlüsse zu, dass Perry über die Jahre hinweg begonnen hat, gegen die christlichen Einstellungen zu rebellieren. Gut war diese Veränderung für die nun 27-Jährige auf alle Fälle, wenn man sich ihre zahlreichen Erfolge seit damals ansieht.

Diashow: Die Musik-Highlights des Jahres 2012

Die Musik-Highlights des Jahres 2012

×