2 Teenies stürzten fahrendem Zug
2 Teenies stürzten fahrendem Zug

Niederösterreich

2 Teenies stürzten fahrendem Zug

Bei einem heftigen Streit vielen die beiden gemeinsam aus dem Zug.

Unglaubliche Szene kurz vorm Alpenbahnhof in St. Pölten: Zwei Teenies liegen blutüberströmt neben einem Zug. Der Horror im Detail: Sonntagabend um kurz nach sieben Uhr. Die Österreicher mit tschetschenischen Wurzeln (13 und 14 Jahre) steigen in St. Veit an der Gölsen in die Leobersdorfer Bahn. „Die Burschen hatten laut Aussage von einem der beiden eine spaßige Rangelei im Bereich der Eingangstür“, schildert Johann Baumschlager von der Polizei. Kurz vorm Alpenbahnhof passiert das Unfassbare: Die Burschen durchschlagen beim Raufen die Fensterscheibe, stürzten raus (der Zug hat hier 20 km/h drauf). Zeugen alarmieren den Zugfahrer und die Rettung.

Mysteriös: Als die Polizei eintrifft, ist die Scheibe ­verschwunden. Jetzt soll der Fall an die Staatsanwaltschaft übergeben werden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten