Klein-Lkw kollidierte mit Zug: Lenker schwerverletzt

Graz-Umgebung

Klein-Lkw kollidierte mit Zug: Lenker schwerverletzt

Der 56-Jährige hat das Stoppschild am unbeschrankten Übergang übersehen.

Der Lenker eines Kastenwagens ist am Montag bei der Kollision mit einem Güterzug der Graz-Köflacher-Bahn (GKB) auf einem Bahnübergang ohne technischer Sicherung im Bezirk Graz-Umgebung schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 8.30 Uhr in Muttendorf bei Dobl.

Der 56-jährige Lenker des Kastenwagens, ein einheimischer Landwirt, war auf einer parallel zur Bahntrasse verlaufenden Gemeindestraße unterwegs. Ohne auf die Stopptafel zu achten, bog er dann nahezu im rechten Winkel auf die Bahnübersetzung ein. Der Wagen wurde vom Zug erfasst und in einen Kürbisacker geschludert, wo er seitlich liegen blieb.

Der 56-Jährige wurde von den Rettungskräften geborgen und mit schweren Verletzungen mittels Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht. Der Bahnverkehr war bis 10.10 Uhr gesperrt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten