30 Zentimeter Neuschnee

Endlich Winter in ganz Österreich

Aufatmen in Kitz: Alle Rennen finden statt.

40 Zentimeter Neuschnee in Ischgl, 15 Zentimeter am Berg in Kitzbühel, zehn Zentimeter in Wagrain: Am Dienstag kam zumindest in den Ski­gebieten der lang ersehnte Wintereinbruch.

Kitz atmet auf: Skirennen können stattfinden
Damit sind auch die Hahnenkamm-Bewerbe in Kitzbühel gesichert. „Wir sind sehr froh, alle Rennen werden stattfinden“, sagt der dortige Rennleiter Peter Obernauer zu ÖSTERREICH. Aber um die Piste zu schonen, wurde das erste Training am Mittwoch abgesagt.

Die Prognosen sind aber gut: Bis zum Wochenende soll ein Tief immer kühlere Luft aus Ost- und Nordosteuropa zu uns schaufeln – und für Samstag sagen Meteorologen den nächsten Neuschnee voraus. „In der Nacht von Freitag auf Samstag erwarten wir in ganz Österreich mit höchster Wahrscheinlichkeit große Schneemengen“, sagt Harald Seidl von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Es soll bis in die Niederungen schneien. Sogar die höheren Lagen in Wien werden angezuckert.


Hoteliers hoffen durch den Schnee auf Top-Auslastung
Für die Touristiker kommt der Neuschnee kurz vor den Semesterferien wie gerufen: „Wir jubeln, die Anzahl der Buchungen wird in nächster Zeit steigen“, prophezeit Michaela Reitterer, Chefin der Hoteliervereinigung. Kitzbühel ist in den Semesterferien fast ausgebucht: „Bis auf die Auslastung in der zweiten Woche sind wir sehr zufrieden“, sagt Signe Reisch.

Und Wagrains Tourismusboss Stefan Paßrugger testete am Dienstag persönlich die Skipisten: „Wir haben genug Schnee und hoffen auf eine gute Auslastung.“

Nächste Seite: Der LIVE-Ticker zum Wintereinbruch zum Nachlesen!

 

18.05 Uhr: Wetter-Radar für Österreich:
Aktuell verlagert sich der Schwerpunkt der Niederschläge langsam nach Norden und Osten.

© oe24

17.30 Uhr: Neuschnee am Präbichl
Über ein wenig Neuschnee konnten sich Wintersportler heute am Präbichl in der Steiermark freuen.

© oe24

17.00 Uhr: Das aktuelle Wetter-Radar für Österreich

© oe24

16.20 Uhr: Neuschnee am Hahnenkamm
Das Zittern um die klassiche Streif-Abfahrt in Kitzbühel geht weiter. Beim Starthaus des Hahnenkammrennens ist Neuschnee zu bewundern, im Tal ist - bei 2,2 Grad - allerdings der Schneefall in Regen übergegangen.

Kitzbühel, Berg

© oe24

Kitzbühel, Tal

© TZ ÖSTERREICH

Diashow: Aufatmen in Kitzbühel

Aufatmen in Kitzbühel

×

    15.58 Uhr: Leichter Schneefall in Oberösterreich
    Blick nach Westen über den Grundlsee (708 Meter Seehöhe) im Salzkammergut: Die Schneefallgrenze ist deutlich zu sehen.

    © oe24

    15.37 Uhr: NÖ: Schneefallgrenze sinkt bis auf 400 Meter
    Leicht angezuckert präsentiert sich die Landschaft in Österreichs nördlichster Gemeinde Haugschlag im Waldviertel. Im Laufe des Tages sinkt die Schneefallgrenze in Niederösterreich stellenweise bis auf etwa 400 Meter.

    © oe24

    15.20 Uhr: Das aktuelle Wetter-Radar für Österreich:

    © oe24

    14:59 Uhr: Der Schneefall erreicht Oberösterreich und die Steiermark:
    Es schneit vom Salzkammergut bis in die Phyrn-Eisenwurzen im Süden Oberösterreichs. Auch die Höss in Hinterstoder bekommt jetzt Neuschnee.

    © bergfex.at

    14:40 Uhr: Wo es derzeit am stärksten schneit:
    Rudolfshütte (Sbg): 6 cm
    Krimml (Sbg): 4 cm
    Achenkirch (T): 4 cm
    Bad Mitterndorf (Stmk): 1cm

    14:30 Uhr: Schnee auch im Waldviertel:
    In Bärnkopf (NÖ) hat es ordentlich heruntergeschneit.

    © bergfex.at

    14:19 Uhr: Die kältesten Orte im Land:
    Bärnkopf (NÖ): -1 Grad
    Kolomannsberg (OÖ/Sbg.): -1 Grad
    Lech am Arlberg (T): 0 Grad
     

    14:02 Uhr: Satellitenbild von Österreich um 13 Uhr
    Ein massives Wolkenband hat sich um über fast ganz Österreich gelegt. In weiten Teilen des Landes bringt es Schnee- und Schneeregenschauer. Der Höhepunkt wird in der Nacht auf Mittwoch erwartet.

    © wetter.at

    13:25 Uhr: Aktuelle Schneeprognose für Wien:
    Mit einer Wahrscheinlichkeit von 60 Prozent wird es ab Mitternacht auf eine Höhe von 290 Meter herabschneien: Damit werden der Hermannskogel, der Kahlenberg und der Leopoldsberg weiß.
    Bis Mittwochmorgen sinkt die Schneefallgrenze bis auf 100 Meter ab: Im ganzen Stadtgebiet wird es also schneien!

    13:15 Uhr: Der Schneefall kämpft sich nach Norden vor:
    Am Sternstein in Bad Leonfelden (Mühlviertel/OÖ) herrscht bereits dichtes Schneetreiben. Bisher ging ohne die Schneekanonen in diesem Winter gar nichts.

    © bergfex.at

     

    12:57 Uhr: Kitzbühel ist fit fürs Renn-Wochenende:
    Seit etwa 10 Uhr fällt erstmals wieder Schnee. Die Alpen-Skihochburg wird sich international wieder im besten Outfit präsentieren - nämlich weiß!

    12:19 Uhr: Schneeregen in Salzburg:
    Dicke Wolken hängen beinahe in die Häuser hinein, im Lauf des Tages werden sie ein paar Schneeschauer bringen. Im Hintergund, rechts neben dem Kapizinerberg ist die Schneefallgrenze an den Berghängen optisch sogar ablesbar.

    © wetter.at

    12:07 Uhr: Schneefall in Saalbach:
    Der Ortsteil Hinterglemm liegen ein paar Zentimeter Neuschnee. Deutlich erkennbar wie grün die Wiesen hier waren.

    © wetter.at

    11:46 Uhr: Die aktuelle Schnee-Vorhersagekarte zeigt genau wo es bis Dienstag, 18 Uhr schneien wird.

    © wetter.at

    11:04 Uhr: Die aktuelle Schneefallgrenze für Ihr Bundesland:
    Vorarlberg: 700 Meter
    Nord-Tirol: 600 Meter
    Salzburg: 600 Meter
    Oberösterreich: 400 Meter
    Steiermark: 600 Meter
    Niederösterreich: 600 Meter
    Wien: 550 Meter

    Kein Schnee wird im Burgenland fallen. In Kärnten und Osttirol scheint häufig die Sonne.

    10:38 Uhr: Aufatmen in Kitzbühel
    Es schneit, endlich! Denn am Samstag soll immerhin das legendäre Hahnenkamm ausgetreten werden. Bisher musste dafür Schnee aus einem Depot per Helikopter auf den Berg gebracht werden.

    © bergfex.at

    10:29 Uhr: In Tirol hat es zu schneien begonnen
    In Mayerhofen im Zillertal hat leichter Schneeregen eingesetzt, ein paar Flocken bleiben bereits liegen. Dabei hat es auf nur mehr 1 Grad abgekühlt.

    © bergfex.at

    Wien:
    Die letzten Wolkenlücken schließen sich, schon am Vormittag setzt leichter Regen ein. Nur in den allerhöchsten Lagen könnten ein paar Schneeflocken dabei sein, ab Mitternacht auch im Stadtgebiet. Höchstwerte um die 5 Grad.

    Niederösterreich:
    Den ganzen Tag lang beherrschen dichte Wolken den Himmel, dazu regnet es vor allem im Most- und Waldviertel zeitweise, oberhalb von 400 bis 700 Metern fällt Schnee. Von früh bis spät werden etwa 5 Grad erreicht.

    Burgenland:
    Den ganzen Tag lang bleibt der Himmel bedeckt, es regnet aber nur vereinzelt und meist auch nicht sehr ergiebig. Tageshöchstwerte: 7 bis 9 Grad.

    Oberösterreich:
    Ganz Oberösterreich ist von dichten Wolken bedeckt aus denen es immer wieder regnet. Schnee fällt oberhalb von etwa 500 Metern, dazu werden maximal 5 Grad erreicht.

    Salzburg:
    Am Dienstag beherrschen Wolken den Himmel, dazu regnet es immer wieder leicht, Schnee fällt oberhalb von 600 Metern. Nur im Lungau bleibt es trocken. Die Tageshöchstwerte erreichen maximal 5 Grad.

    Tirol:
    In Nordtirol wird der Himmel von dicken Wolken bedeckt, dazu regnet es leicht, nur oberhalb von 700 Metern mischt sich Schnee- und Schneeregen dazu. In Ost- und Südtirol bleibt es trocken und mit dem Nordföhn einigermaßen mild. Höchstwerte: 0 bis 4 Grad.

    Vorarlberg:
    Tiefe, dicke Wolken liegen über dem Land, immer wieder schneit es leicht. Im Rheintal und am Bodensee sind auch Regen und Schneeregenschauer dabei, dazu werden maximal 3 Grad erreicht.

    Kärnten:
    Meist bleibt es dicht bewölkt, nur in Oberkärnten kann es kurz auflockern. Ganz im Norden fällt oberhalb von 1200 Metern Schnee. Die Tageshöchstwerte erreichen etwa 7 Grad.

    Steiermark:
    Den ganzen über dominieren Wolken den Himmel, im Norden und ganz im Südosten kann es leicht regnen, oberhalb von 700 bis 1000 Metern auch schneien. Die Sonne zeigt sich am ehesten im Oberen Murtal, im Mürztal und rund um Graz. Es wird mild mit 4 bis maximal 10 Grad.

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten