Mondsee

Oberösterreich

4 tödliche Badeunfälle in einer Woche

69-Jähriger verunglückte im Pleschinger See. Bereits der vierte tödliche Unfall.

Am Mittwochnachmittag verunglückte ein 69-jähriger Schwimmer aus Engerwitzdorf im Pleschinger See bei Steyregg (beides Bezirk Urfahr-Umgebung). Es ist bereits der vierte tödliche Badeunfall im Laufe dieser Woche. Er wurde von Feuerwehrtauchern geborgen und vom Notarzt reanimiert, starb aber noch am selben Tag im Spital, wie das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder am Donnerstag einen Bericht im ORF-Radio Oberösterreich bestätigte.

Innerhalb weniger Tage vier Tote
Der 69-Jährige ist das vierte Opfer einer Reihe von tödlichen Badeunfällen innerhalb weniger Tage: Vergangenen Freitag ertrank eine 71-Jährige im Rudelsdorfersee in Hörsching (Bezirk Linz-Land). Ein 77-jähriger Salzburger erlitt am Sonntag beim Schwimmen im Mondsee einen Herzinfarkt und konnte nur mehr tot geborgen werden. Am Montag starb eine 56-jährige in Linz nach einem Sprung in den Traunfluss.

 

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten